BMW 6er Modellpflege (2017): Preise & Motoren 6er-Sondermodell M Sport Limited

von Julian Islinger 14.03.2017
Inhalt
  1. BMW 6er "M Sport Limited Edition" und Preis
  2. Ausstattungsvarianten des BMW 6er (2017)
  3. Die Motoren für den BMW 6er
  4. BMW 6er mit optionaler Allradlenkung

Mit dem Ausstattungs-Upgrade erhält der BMW 6er (2017) nicht nur eine luxuriösere Ausstattung, sondern auch eine Sonderausstattung namens "M Sport Limited Edition". Alle Infos und Preise zum 6er, der ab 79.750 Euro erhältlich ist!

Alle Karosserievarianten des BMW 6er, also Coupé, Cabrio und Gran Coupé, sind ab April 2017 in der Sonderausstattung "M Sport Limited Edition" erhältlich – eine neue Ausstattungsvariante, die mit M-Sportpaket angeboten wird. Sie sieht für den 6er (2017) nicht nur die neue Lackfarbe "Sonic Speed Blau Metallic" vor, sondern auch auch die neu gestalteten 20-Zoll- Alufelgen. Sowohl an der Karosserie als auch im Innenraum finden sich beispielsweise an den Außenspiegelkappen oder am Automatik-Wahlhebel Carbon wieder. Das Interieur des BMW 6er in der "M Sport Limited Edition" ziert zudem eine Volllederausstattung von BMW Individual in den Farben Schwarz und Fjordblau. In der Kontrastfarbe sind auch die Umrandungen der Fußmatten und die Einstiegsleisten gehalten. Motorenseitig ist der BMW 6er "M Sport Limited Edition" (2017) mit dem 320 PS starken Reihensechszylinder oder dem 450 PS starken V8 erhältlich. Bei den Dieseln steht der Reihensechszylinder mit 313 PS zur Wahl. Alle Motorenvarianten werden mit dem Achtgang-Steptronic kombiniert, optional gibt es auch den Allradantrieb xDrive.

Die sportlichen BMW-Modelle im Video:

 
 

BMW 6er "M Sport Limited Edition" und Preis

Nach knapp sechsjähriger Bauzeit wird dem BMW 6er (2017) ein Ausstattungs-Upgrade spendiert: Derzeit beträgt der Preis für ein 6er Coupé mindestens 79.750 Euro. Mit dem Upgrade fahren auch Cabrio und Gran Coupé serienmäßig mit Lederpolsterung, elektrisch justierbarem Lenkrad, LED-Scheinwerfern, Alarmanlage und dem Navigationspaket Connected Drive vor. Letzteres enthält neben WLAN-Hotspot und Freisprechanlage auch eine induktive Lademöglichkeit für entsprechende Mobiltelefone sowie ein HiFi-Audiosystem. Für eine noch intensivere Individualisierung des 6er können Interessenten erstmals die auffällige Metalliclackierung "Sonic Speed Blue" ordern.

 

Ausstattungsvarianten des BMW 6er (2017)

Außerdem ist das optional erhältliche M-Sportpaket nun noch modelspezifischer auf Coupé, Gran Coupé und Cabrio zugeschnitten und lässt sich auf Wunsch mit neuen 20-Zoll-Leichtmetallrädern aufwerten. Die bisher nur für die M6-Modelle erhältlichen Interieurleisten "Carbon Fire" können nun für alle 6er mit M-Paket bestellt werden. "Design Pure Experience" und "Design Pure Excellence" heißen die beiden neuen Ausstattungslinien, die mit speziellen Designmerkmalen außen und innen wahlweise den sportlichen oder den luxuriösen Charakter des noblen Müncheners unterstreichen.

 

Die Motoren für den BMW 6er

In puncto Motoren bleibt beim 6er dagegen alles beim Alten: Ein 320 PS starker Sechszylinder-Benziner (640i) bildet den Einstieg in die 6er-Reihe. Mit acht Zylindern und 450 PS zeigt sich der 650i deutlich potenter und sprintet in rund 4,5 Sekunden auf Tempo 100. Was beide Ottomotoren eint, sind die serienmäßig verbaute Sportabgasanlage sowie die bewährte Achtstufen-ZF-Automatik. Mit identischem Getriebe fährt auch der 640d vor. Laut EU-Norm gibt sich sein 313 PS starker Sechszylinder-Selbstzünder im besten Fall mit 5,2 Litern Dieselkraftsoff pro 100 Kilometer zufrieden. Alle drei Motorvarianten werden standardmäßig über die Hinterräder angetrieben, auf Wunsch ist aber auch der xDrive-Allradantrieb bestellbar.

Fahrbericht Neuer BMW 5er: Erste Fahrt
Neuer BMW 5er (2017): Erste Testfahrt im G30  

BMWs neuer 5er bleibt sportlich

 

BMW 6er mit optionaler Allradlenkung

Wie bisher schärfen optional Allradlenkung und adaptive Dämpferregelung die Fahrdynamik der großen Sportlimousine. Assistenzsysteme wie Head Up-Display, Spurverlassenswarnung, Spurwechselwarnung, Nachsichttassistent mit Personenerkennung und Frontkameras sollen die Sicherheit erhöhen und den 6er zum gelassenen Reisegefährten machen. An den Preisen wird das Ausstattungs-Upgrade vermutlich nicht viel ändern. Der 640i Coupé steht im Moment für 79.750 Euro in der Preisliste. Ein identisch motorisiertes Gran Coupé schlägt mit 81.700 Euro zu Buche und für das Cabrio verlangt BMW mindestens 88.350 Euro.

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.