Daihatsu Copen im Fahrbericht Die neue Linke

30.03.2011

In Europa führte der Copen als Rechtslenker bisher ein Schattendasein. Das mit dem Lenkrad hat Daihatsu nun geändert und hofft auf die Kauflust der Frauen

Eckdaten
PS-kW87 PS (64 kW)
AntriebFrontantrieb, 5 Gang manuell
0-100 km/h9.5 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Preis17.200,00€

In Japan ist der Copen eine Erfolgsgeschichte: Bereits 2002 präsentiert, wurde er bisher 33000 Mal verkauft. Für Daihatsu ist er zudem ein wichtiger Imageträger: Mit ihm möchte man die Trendwende vom soliden, aber etwas langweiligen Kleinwagenhersteller zum Produzenten von emotional gestylten Spaß-Fahrzeugen schaffen. In Deutschland war der Copen bislang ein Exot, weil es ihn nur als Rechtslenker gab. Nun setzt Daihatsu beim kleinen Roadster mehr auf den Fahrspaß - und hat ihm deshalb, bei einem unveränderten Kaufpreis von 17200 Euro, dem europäischen Geschmack angepasst: Neben der Linkslenkung spendierten die Japaner dem Zweisitzer ein strafferes Sportfahrwerk und auch einen neu entwickelten 1,3 Liter großen Benzinmotor. Dessen 87 PS haben mit dem 850 Kilo leichten Fahrzeug keine Probleme. Flink sprintet der kleine Japaner von Kurve zu Kurve. Auch die knackige Fünfgang-Schaltung unterstreicht die sportlichen Ambitionen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 180 km/h. Nicht schlecht, und deshalb hat der Copen sicherheitshalber auch einen neuen Heckspoiler bekommen. Lediglich die schmalen Reifen trüben den agilen Eindruck ein wenig. Doch die meisten Copen werden ihr Revier eher in der Stadt als auf der kurvigen Landstraße finden. In der City ist das kleinste Serienauto mit automatischem Hardtop sowieso besser aufgehoben - der Zuschauer wegen: Zwei Verriegelungen lösen und den Schalter 20 Sekunden gedrückt halten - schon verwandelt sich das Coupé showmäßig in ein Cabriolet. Der Name Copen leitet sich von Compact und Open her. Dabei hat Daihatsu etwas untertrieben: Der Copen ist noch 50 Zentimeter kürzer als ein Polo. Das spürt vor allem der europäische Fahrer. Um auf den beheizbaren Sportsitzen Platz zu nehmen, muss er zuerst seine Gelenkigkeit testen. Obwohl das Lenkrad in Höhe und Abstand zum Fahrer einstellbar ist, stoßen die Knie immer wieder dagegen. Im kleinen Cockpit findet man sich leicht zurecht. Die Schalter für Kofferraum und Tankdeckel sind im abschließbaren Ablagefach zwischen den Sitzen versteckt. Egal, bei offenem Dach lohnt sich das Öffnen der Heckklappe ohnehin nicht: Dann schrumpfen die mageren 210 Liter Ladevolumen auf lächerliche 14 Liter. Trotzdem sieht Daihatsu "die moderne Frau" als Zielgruppe. Betrachtet man die Statistik, ist das eine weise Entscheidung: Im Schnitt ist die europäische Frau zwölf Zentimeter kleiner als der Mann. Markus Bach

Technische Daten
Motor 
ZylinderR4
Hubraum1298
Leistung
kW/PS
1/Min

64/87
6000 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
120
4400 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe5 Gang manuell
AntriebFrontantrieb
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: Trommel
Bereifungv: 165/50 R 15
h: 165/50 R 15
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)850
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)9.5
Höchstgeschwindigkeit (km/h)180
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch6l/100km (Super)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.