Citroën DS5 Hybrid4 im Fahrbericht

18.11.2011

Am 11. Februar 2012 startet mit dem DS5 Hybrid4 Cítroëns erster Dieselhybrid. Damit fahren die Franzosen streckenweise lautlos und emissionsfrei Richtung morgen. Elektrisierte Fahreindrücke

Eckdaten
PS-kW200 PS (147 kW)
Antriebvariabel, 6-Gang, automatisiert
0-100 km/h8.6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit211 km/h
Preis37.540,00€

Frontantrieb, hydropneumatische Federung, Kurvenlicht – dass sich Citroën dem Fortschritt in der Vergangenheit nicht ausreichend gewidmet hätte, kann man den Franzosen wirklich nicht vorwerfen. Mit dem Citroën DS5 Hybrid4 entstand unter dem Doppelwinkel-Logo nun abermals ein Auto, dass bestehende Konventionen ignoriert und neue Wege beschreitet. Das beginnt bereits bei der Karosserie, die sich der Kategorisierung in eine klassische Fahrzeuggattung verschließt. Vorderwagen, Fahrgastzelle, zwei Sitzreihen, dahinter ein Kofferraum und eine Heckklappe erinnern an einen Kombi, die nach hinten abfallende Dachlinie dagegen an ein Coupé. Und die Bodengruppe steuert der Van C4 Picasso bei. Beim Antrieb kommt in der „Hybrid4“-Version eine Kombination aus einem 163 PS starken 2,0-Liter-Diesel, der die Vorderräder antreibt, und einem 27 kW (37 PS) starken Elektromotor, der seine Antriebskraft an die Hinterräder leitet, zum Einsatz. Das gleiche System arbeitet im Peugeot 3008 Hybrid4.

VIER FAHRPROGRAMME PER DREHSCHALTER WÄHLBAR
Dieselantrieb, elektrisch fahren, beide Aggregate nutzen, Front-, Heck- oder Allradantrieb? Über die jeweilige Antriebsart bestimmt der Fahrer per Drehknopf auf der Mittelkonsole. Im Modus „Auto“ für wirtschaftliches Fahren nutzt der DS5 in Abhängigkeit vom Batterie-Ladezustand neben dem Diesel so oft wie möglich den Elektroantrieb. Rein elektrisches Fahren mit Hinterradantrieb ist bei vorsichtigem Umgang mit dem Gas- bzw. Strompedal bis 70 km/h möglich. Kräftigeres Gasgeben aktiviert den Diesel und den Frontantrieb. Bei Gangwechseln arbeitet der Elektromotor, um die vom automatisierten Sechsgang-Getriebe verursachten Zugkraftunterbrechungen so weit wie möglich zu überbrücken. Beim Bremsen oder im Schiebebetrieb wird Energie zurückgewonnen. An der Ampel tritt das Start-Stopp-System im Aktion.

Im „Sport“-Programm funktioniert der Elektroantrieb unter Volllast als Booster und unterstützt den Diesel mit maximaler Leistung. Dann steht die volle Systemleistung von 200 PS zur Verfügung. „4WD“ (four wheel drive) steht für permanenten Allradantrieb. Jetzt sind Diesel- und Elektromotor dauerhaft aktiv. Bei nicht ausreichender Batterieleistung liefert der Generator des Start-Stopp-Systems den Strom für den E-Antrieb (maximal acht kW).

Im „ZEV“-Modus (Zero Emission Vehicle) fährt der DS5 rein elektrisch, bei aufgeladenen Batterien bis zu vier Kilometer weit und maximal 60 km/h schnell.

Insgesamt soll der Hybrid4 im EU-Mix nur 3,8 Liter Diesel auf 100 km konsumieren, was uns voller Spannung die erste Verbrauchsfahrt erwarten lässt.

In der Praxis kommt man mit Citroëns erstem Diesel-Hybrid flott vorwärts, im „Auto“-Modus gehen die Übergänge vom Elektro- in den Dieselbetrieb recht sanft vonstatten. Die mit fossiler Energie gespeiste Antriebsquelle gefällt mit vibrationsarmer Arbeitsweise und ausgesprochen guter Geräuschdämmung. Der Ausgleich der Zugkraftunterbrechungen beim Schalten durch den E-Motor reduziert die Kopfnick-Neigung der Passagiere deutlich im Vergleich zu einem konventionell motorisiermotorisierten C4 Picasso mit dem gleichen Getriebe.

Auch wenn Dynamik beim DS5 erkennbar nicht das oberste Entwicklungsziel war, gefällt die zielgenaue Lenkung des etwas kopflastigen Franzosen mit ordentlicher Rückmeldung. Letztere gibt es – mehr als nötig – über die Federelemente auch von der Straße. Doch federt der mit einer Mehrfachlenker-Hinterachse bestückte Citroën DS5 Hybrid4 in der Summe etwas geschmeidiger als seine ausschließlich benzin- oder dieselgetriebenen Artgenossen, die im Heck nur über eine Verbundlenkerachse verfügen. Ingesamt umfasst die DS5-Palette neben dem Hybrid4 zwei Benziner (1,6-Liter-Turbo: 156 PS oder 200 PS) und zwei Diesel (1,6-Liter mit 112, 2,0-Liter mit 163 PS). Die Preise beginnen bei 29.350 Euro für den 112-PS-Diesel.
Elmar Siepen

Technische Daten
Motor 
Zylinder4/4, Turbodiesel
Hubraum1997
Leistung
kW/PS
1/Min

147/200
3850 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
300
1750 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6-Gang, automatisiert
Antriebvariabel
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbelüftete Scheiben
h: Scheiben
Bereifungv: 225/50 R 17 V
h: 225/50 R 17 V
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1660
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)8.6
Höchstgeschwindigkeit (km/h)211
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch3.8l/100km (Diesel)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)99

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.