Chevrolet Cruze SW 1.4 T im Test: Bilder und technische Daten Der Solide

05.09.2013

Der steckt was weg: Als unaufgeregter, praktischer Begleiter – nicht nur für Familien – ist der Chevrolet Cruze SW 1.4 T eine interessante Alternative zu den meist teureren Platzhirschen aus Europa

Die Cruze-Baureihe ist ein wichtiger Pfeiler im Produktportfolio der Marke Chevrolet aus dem Hause General Motors. In Deutschland ist die Kombi-Variante, bei Chevrolet traditionell Station Wagon genannt, das volumenstärkste Modell: ein 4,68 Meter langer Familienfreund mit hohem Nutzwert, der mit einem 140-PS-Benziner ab 21.945 Euro zu haben ist. In der getesteten Topausstattung LTZ sind 23.245 Euro fällig. Dafür erhält der Kunde ein solides Auto mit im positiven Sinne unaufgeregtem Design innen wie außen.

 

Chevrolet Cruze SW 1.4 T: Zurückhaltender Benziner

Die Ausstattung ist umfangreich und bietet Annehmlichkeiten wie Klimaautomatik, automatisch abblendenden Innenspiegel, Licht-Regen-Sensor und schlüsselloses Zugangssystem. Für den europäischen Geschmack wenig attraktiv wirkt dagegen das Material des Armaturenbretts. Zudem fiel unser Testwagen durch strengen Plastikgeruch auf – speziell bei sommerlichen Außentemperaturen.

Einfach reinsetzen und losfahren ist mit dem Cruze kein Problem. Die Bedienung der wichtigsten Instrumente erschließt sich schnell, der Komfort auf den stoffbezogenen, konturierten Sitzen ist vorn wie hinten gut. Wie man es von einem Kombi erwartet, offeriert der Cruze zudem viel Platz fürs Gepäck, erst recht, wenn die Rückbank umgelegt ist. Allerdings entsteht dann eine nicht ganz ebene Ladefläche.

Sportliche Fahrleistungen gehören nicht zu den Kernkompetenzen eines Autos dieser Kategorie. Insofern muss man nicht enttäuscht sein, wenn der 1,4-Liter-Turbo in dem immerhin fast 1,5 Tonnen schweren Cruze keine Bäume ausreißt. Dafür hält er sich akustisch und dank Start-Stopp-Automatik auch beim Verbrauch (im Test 6,8 Liter Super auf 100 km) angenehm zurück.

Für Interessenten gut zu wissen: Beim Neukauf gewährt Chevrolet eine Garantie von 36 Monaten oder bis zum Erreichen von 100.000 Kilometern.

Unser Fazit

Stärken: Viel Platz und robuste Materialien im Innenraum für hohen Nutzwert im Alltag, dezent arbeitender Motor, gute Ausstattung, relativ günstiger Preis, attraktive Garantie. Schwächen: Durchschnittliche Fahrleistungen, nicht ganz ebene Ladefläche bei umgeklappter Rücksitzbank, unangenehmer Geruch im Innenraum

Gerrit Reichel

Tags:
Philips Autostaubsauger
UVP: EUR 104,99
Preis: EUR 85,89 Prime-Versand
Sie sparen: 19,10 EUR (18%)
Auto Hundedecke
UVP: EUR 50,99
Preis: EUR 34,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,00 EUR (31%)
Autobatterie-Ladegerät
 
Preis: EUR 69,86 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.