Chevrolet Corvette C7 Stingray von Tuner Prior Design mit PDR700-Bodykit Der Stachel sitzt

Als wäre eine Chevrolet Corvette Stingray C7 nicht schon böse genug, verpasst Prior Design dem Stachelrochen noch messerscharfe Reisszähne: breites Bodykit mit weit aufgerissenem Kühler

Mit der Corvette C7 bließ Chevrolet 2013 voll auf Angriff. Die neue "Vette" hat wieder Ecken und Ecken, röhrt aus vier zentralen Endrohren den brachialen Sound eines 6,2-Liter-V8 und ist konsequent auf Sport getrimmt. Eine echte Charakter-Maschine eben, die völlig zurecht den seit 30 Jahren ruhenden Namen einer Sportwagenlegende trägt: Stingray.

 

Tuning: Corvette Stingray C7 von Prior Design mit Bodykit

Chevrolet macht bei der neuen Corvette Stingray C7 keine halben Sachen. Dort knüpft der Tuner Prior Design nahtlos an: Mit dem Widebodykit PDR700 liegt der Stachelrochen noch geduckter und angrifflustiger auf der Lauer, jederzeit bereit messerscharf zuzustechen und unbedachte Beute mit seinem riesigen Kühlerschlund zu verschlingen.

Anders als beim Serienmodell trägt die Prior-Corvette eine gewaltige Stoßstange mit scharfer Lippe und aerodynamisch wertvollen Cupwings. Ähnlich luftleitende Funktionen werden den Schwellerverbreiterungen und -einsätzen sowie den breiteren Kotflügeln zuteil. Der Heckdiffusor presst das verbreiterte Heck der Tuning-Corvette an den Boden und steigert das Jagdvergnügen.

Ebenfalls im Programm führt der Tuner diverse Felgendesigns, ein Sportfahrwerk und bietet zudem einen komplett neu gestylten Innenraum. Interessiert? Auf nach Kamp-Lintfort zu Prior Design. Wem nur noch die Kleinigkeit einer Stingray C7 fehlt, der sollte mal hier nachschauen.

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.