Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Charakter Darsteller

Charakter Darsteller

Biedermeier oder Brandstifter – gegensätzlicher könnten der 200 PS starke Audi A3 Sportback und der 130 PS leistende Audi A4 kaum sein. Praktisches Kombi-Heck oder konservatives Stufenheck? Mittelklasse oder Kompaktklasse? Der Test offenbart Überraschungen

Audi bietet seinen Kunden interessante Alternativen. In diesem Fall: die konservative A4 Stufenheck-Limousine und den modischer gestylten und starken A3 in der praktischen Sportback-Version. Welcher von beiden ist die Investition von rund 30000 Euro eher wert?

Karosserie

Der erste Eindruck zählt – so ist das nicht nur beim Vorstellungsgespräch. Und genau hier unterstreicht Audi seinen Premiumanspruch. Wer zum ersten Mal hinter dem Lenkrad mit den vier Ringen Platz nimmt, fühlt, riecht und sieht die Qualität der Ingolstädter Produkte. Ganz gleich ob A3 oder A4, hier passt alles und es klappert auch auf den Marterstrecken des Testgeländes nichts. Die Türen fallen satt ins Schloss, die Verarbeitung überzeugt. Nur in Details wie einer noch besseren Dämmung und Materialanmutung gewinnt der A4 zusätzliche Punkte. Dass sich der Kleine hier nicht gegen den Großen durchsetzen kann, war zwar abzusehen, doch die Unterschiede sind marginal. Die Platzverhältnisse für Fahrer und Beifahrer sind in beiden Fällen großzügig. Einen knappen Punktevorsprung sichert sich die Limousine mit dem erwartet besseren Reisekomfort in der zweiten Sitzreihe. Doch der A3 Sportback kontert: Wer nur zu zweit unterwegs ist und ab und an etwas Sperriges zu transportieren hat, der wird das praktische Heck des A3 schätzen lernen. Die Rücksitzbank ist serienmäßig asymmetrisch umklappbar, die Ladekante angenehm niedrig und die Öffnung dank weit aufschwingender Klappe riesig. Ein paar Säcke Laub zum Recycling-Hof zu schaffen, ist so kein Problem. Bis zu 1100 Liter Fassungsvermögen bietet der Laderaum. Auch seine 1800 Kilogramm Anhängelast machen den A3 zum idealen Hobby-Begleiter: Einen Bootstrailer oder gar einen kleinen Pferdeanhänger zieht er problemlos, und im Kofferraum findet auch ein Mountainbike Platz. Doch trotz dieser Variabilität reicht es für den Sportback nicht ganz zum Kapitelsieg.

KarosserieMax. PunkteAudi A3 Sportback 2.0 TFSIAudi A4 2.0
Raumangebot vorn1006470
Raumangebot hinten1005964
Übersichtlichkeit1006054
Bedienung/ Funktion1008885
Kofferraumvolumen1004954
Variabilität701810
Zuladung/ Anhängelast803633
Sicherheit150106108
Qualität/ Verarbeitung200180185
Kapitelbewertung1000660663
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi A3 Sportback 2.0 TFSI

PS/KW 200/147

0-100 km/h in 7.40s

Frontantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 236 km/h

Preis 26.050,00 €

Audi A4 2.0

PS/KW 131/96

0-100 km/h in 10.20s

Frontantrieb, 5 Gang manuell

Spitze 212 km/h

Preis 25.800,00 €