Carlsson Mercedes CLS: Genfer Autosalon 2011 Frischer Wind

28.02.2011

Mercedes-Tuner Carlsson präsentiert in Genf erstmals einen veredelten CLS. Als Topversion CLS 63 AMG stehen ab sofort bis zu 600 PS zur Verfügung

Der neue CLS hat in punkto Design und Leistung bei Mercedes neue Maßstäbe gesetzt. Grund genug für Mercedes-Tuner Carlsson  auch eine veredelte Version des viertürigen Coupés zu präsentieren. Auf dem Autosalon Genf (3. bis 13. März) wird der Carlsson CLS erstmals zu sehen sein.

Zum umfangreichen Aerodynamik-Paket gehören unter anderem Frontspoiler, Frontspoilerlippe sowie neue Edelstahleinsätze für den Fahrzeuggrill. Am Heck verbaut de Tuner ebenfalls einen Spoiler, der in Kombination mit dem neuen Heckansatz inklusive Diffusor für zusätzlichen Abtrieb und eine stabilere Straßenlagen bei hohen Geschwindigkeiten sorgen soll.

Mehr Tuning-News: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Herzstück der Tuningkur für den Mercedes CLS ist jedoch die Leistungsoptimierung für die Motoren. So pumpt Carlsson die Leistung der Mercedes-Topversion CLS 63 AMG auf bis zu 600 PS. In der Serienversion leistet der V8-Biturbomotor 557 PS. Aber auch für kleinere Motorvariante bietet der Tuner von Gut Wiesenhof sein Tuning-Programm an. Für den CLS 350 CDI erreicht Carlsson beispielsweise eine Steigerung von serienmäßig 265 PS auf nunmehr 320 PS. Beim maximalen Drehmoment stehen nun 780 Newtonmeter zur Verfügung (Serie 650 Nm). Das macht sich auch bei der Beschleunigung bemerkbar: Für den Sprint von null auf Hundert benötigt der CLS 5,9 Sekunden. Die Serienversion benötigte dafür rund 6,2 Sekunden.

Den entsprechenden Klang spendet der neue Edelstahl-Endschalldämpfer am Heck, der über die für Carlsson typischen ovalen Blenden verfügt. Dazu spendiert der Tuner der CLS-Klasse neue Leichtmetallräder in 20 Zoll. Das Design der aerodynamischen Felgen wurde im Windkanal entwickelt und ist eine Kombination aus fünf einfachen und fünf doppelten Speichen.

Für den CLS mit serienmäßigem Airmatic-Fahrwerk hat Carlsson noch ein eigens entwickelte Tieferlegungsmodul parat. Damit liegt das Coupé nicht nur um bis zu 30 Millimeter tiefer, die C-Tronic Suspension überwacht auch fortlaufend die Fahrbahnsituation.

Mehr Premieren: Tuning-Neuheiten auf dem Genfer Salon 2011

Und auch das Interieur wurde kräftig aufgewertet. Zu den verwendeten Materialen zählen Leder, Alcantara, Carbon, Naturhölzer sowie weitere Naturmaterialien. So sind die Sitze und die Türinnenverkleidungen mit Nappaleder bezogen. Dazu kommen mit schwarzem Klavierlack beschichtete Holzeinlagen. Das Alcantara-Sportlenkrad gehört ebenso zum Veredelungsprogramm wie die Pedalerie aus gebürstetem Aluminium oder die Veloursfußmatten mit illuminiertem Carlsson-Schriftzug.
psk

AUTO ZEITUNG

Tags:
Philips Autostaubsauger
UVP: EUR 104,99
Preis: EUR 85,89 Prime-Versand
Sie sparen: 19,10 EUR (18%)
Auto Hundedecke
UVP: EUR 50,99
Preis: EUR 34,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,00 EUR (31%)
Autobatterie-Ladegerät
 
Preis: EUR 69,86 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.