Carlsson CK63 RS: Mercedes C 63 AMG mit 600 PS Carlsson CK63 RS

15.07.2010

Ein C 63 AMG ist nicht das Ende, sondern der Beginn einer Kraftkur für die C-Klasse. Carlsson verspricht 600 PS und Spaß im 90-Grad-Winkel zur Fahrtrichtung

Eckdaten
PS-kW600 PS (441 kW)
AntriebHinterrad, 7 Gang Automatik
0-100 km/h4.5 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit300 km/h
Preis69.972,00€

Begeistert mustert der junge Mann von „Afrika-Export“ unseren Carlsson CK63 RS auf dem Eisdielenparkplatz und hinterlässt schließlich seine Visitenkarte am Fensterschacht. Sorry, aber für den üblichen Gebrauchtwagen-Export ist die C-Klasse noch zu frisch. Schließlich durchläuft sie gerade erst das Zulassungsprozedere. Getreu dem Motto „A bisserl was geht immer“ hat sich der Merziger Mercedes-Veredler der Stuttgarter Limousine noch einmal angenommen. Als C 63 AMG ohnehin nicht untermotorisiert, sorgt Carlsson nun mit Fächerkrümmer, Sportauspuff, angepassten Katalysatoren und einem geänderten Motorkennfeld für einen üppigen Nachschlag: Statt 457 PS wie in der Serie sollen nunmehr 600 PS, 700 Nm Maximal-Drehmoment und 325 km/h Höchstgeschwindigkeit drin sein. Der Reifen wegen ist die Höchstgeschwindigkeit aber derzeit auf 300 km/h begrenzt.

ANGEMESSENER VERBRAUCH
Das höheneinstellbare Fahrwerk mit variabler Zug- und Druckstufendämpfung sowie 8,5 Zoll breiten Felgen vorn und Zehn-Zöller hinten sollen die Kraft über die Mischbereifung (235/35 ZR 19 vorn, 265/30 ZR 19 hinten) möglichst optimal in Vortrieb verwandeln. Der Sprint von null auf 100 km/h dauert laut Carlsson maximal 3,7 Sekunden. Unser Messcomputer signalisierte jedoch 4,5 Sekunden. Erst in höheren Geschwindigkeitsbereichen machen sich leichte Vorteile gegenüber einem früher gemessenen serienmäßigen C 63 AMG bemerkbar: Bis zur 200-km/h-Marke vergehen mit 13,4 Sekunden 0,7 Sekunden weniger als beim AMG-Modell. Dies nährt den Verdacht, dass bei der Beschleunigungsmessung nicht alle 600 PS zur Verfügung standen. Immerhin erreicht die Tachonadel ohne großen Anlauf die 300-km/h-Marke. Was den Testverbrauch angeht, dürfen 15,4 Liter Super Plus durchaus noch als akzeptabel bewertet werden. Wer die volle Leistung jedoch häufig abruft, muss sich auf Werte um 20 Liter einstellen.

Unabhängig davon überzeugt der Carlsson subjektiv mit Leistung im Überfluss. Mit dem Gasfuß lässt sich auf abgesperrter Strecke problemloses Leistungsübersteuern produzieren, und auch das Einlenkverhalten gefällt trotz des schweren V8-Motors auf der Vorderachse. Die immerhin 1813-kg-Limousine wirkt überraschend handlich. Das Gewindefahrwerk verdaut im Verbund mit der Mischbereifung sehr hohe Querbeschleunigungen. Erwartungsgemäß ist die Feder-Dämpfer-Abstimmung eher für Rundstrecken- als Rüttelpisten geeignet. Kurze Bodenwellen oder Schlaglöcher werden trocken durchgereicht. Nahezu ungefi ltert dringen auch die Lebensäußerungen des V8 zu den Insassen durch. Unter Last entweicht den beiden Auspuffschächten ein tiefes Grollen. Im Schiebebetrieb schmeichelt gelegentliches Spratzeln den Ohren. Auf Langstrecken verlangt die Lautstärke bei Konstantfahrt allerdings Nehmerqualitäten. Doch ist davon auszugehen, dass der straßenzugelassene CK63 RS akustisch deutlich ziviler vorfährt. Wir fuhren noch einen Prototypen.

LEISTUNG HAT IHREN PREIS

Optisch hinterlässt der Carlsson einen eher zurückhaltenden Eindruck. Mit üppiger Bereifung und dem Frontspoiler kauert der böse Benz auf dem Asphalt, auf üppiges Flügelwerk wurde verzichtet. Im Innenraum weisen das Sportlenkrad, die Alu-Pedalerie und die Lederausstattung auf die Handschrift der Merziger hin.

Dass derlei extremes Tuning nicht zum Discount-Tarif zu haben ist, versteht sich von selbst. Zum Basispreis von 69.972 Euro für einen Mercedes C 63 AMG müssen Käufer für die Leistungssteigerung auf 600 PS noch einmal 17.599 Euro kalkulieren – macht pro PS 123 Euro. Während das Fahrwerk mit 3000 Euro eher günstig ist, sind für die Räder 8469 Euro fällig. Damit ist die 100 000-Euro-Grenze fast erreicht und wird mit weiteren Extras noch überschritten. Diese Summe zu beschaffen, hat noch etwas Zeit, denn bis die Zulassungshürden genommen sind, werden noch einige Monate vergehen.
Elmar Siepen

Technische Daten
Motor 
ZylinderV8-Zylinder, 4-Ventiler
Hubraum6208
Leistung
kW/PS
1/Min

441/600
6800 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
700
3800 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe7 Gang Automatik
AntriebHinterrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbelüftete Scheiben
h: innenbelüftete Scheiben
Bereifungv: 235/35 ZR 19
h: 265/30 ZR 19
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1813
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)4.5
Höchstgeschwindigkeit (km/h)300
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch15.4l/100km (Super Plus)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.