Cadillac CTS 3.6 V6 Den Bogen raus

29.05.2008

Ein markantes Gesicht in der automobilen Menge: Die zweite Generation des Cadillac CTS tritt nun mit Direkteinspritzung und Dynamik-Fahrwerk an – zu fairen Tarifen

Eckdaten
PS-kW311 PS (229 kW)
AntriebHinterrad, 6 Gang Automatik
0-100 km/h6.9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit241 km/h
Preis44.490,00€

Seit Jahren heißt es, dass dieses oder jenes amerikanische Auto eigens auf den Geschmack der europäischen Kunden getrimmt wurde. Gestimmt hat diese Ansage so gut wie nie. Umso angenehmer ist daher die Überraschung, die eine Probefahrt im neuen Cadillac CTS auslöst: Die extravagant gestylte Oberklasse-Limousine kombiniert lässig-amerikanisches Flair mit sportlich-exakten Fahreigenschaften und einer bislang ungekannten Fertigungsgüte zu einem sehr angenehmen Gesamtpaket – und das für einen attraktiven Preis. So sind Lederpolster, 18-Zoll-Leichtmetallräder, Bose-Soundsystem, Regensensor, elektrisch einstellbare Sportsitze mit Memory-Funktion und Bi-Xenonscheinwerfer Serie.

Schon auf den ersten Metern begeistert der massig wirkende Ami mit einer exakt und erstaunlich direkt arbeitenden Lenkung. Die geschwindigkeitsabhängige, variable Servotronic arbeitet überraschend gut und schafft sofort Vertrauen. Ein gutes Gefühl, das vom Fahrverhalten weiter untermauert wird. Dank der gegenüber dem Vorgänger deutlich breiteren Spur (vorn plus 45, hinten plus 51 Millimeter) und einer komplett neuen Hinterradaufhängung an Mehrfachlenkern liegt der CTS herrlich satt auf der Straße. Der Geradeauslauf ist ausgesprochen stabil, der Grenzbereich liegt sehr hoch, und selbst nahe der Haftgrenze bleibt der Caddy stets cool. Dass die Entwickler das aktuelle Modell auch auf dem Nürburgring abgestimmt haben, hat dem Auto merklich gut getan. Die Zeiten, in denen große Cadillac hilflos durch schnelle Kurvenfolgen torkelten, sind endgültig vorbei. Der CTS weckt vielmehr die Lust auf spontane Drifteinlagen, die in begrenztem Maß sogar von der Fahrdynamikregelung namens StabiliTrac toleriert werden. Ein weiteres Lob verdienen die tadellose Traktion sowie die bissigen und standfesten Bremsen: 35,2 Meter mit kalter und 32,8 Meter mit warmer Bremsanlage benötigt der CTS, um aus 100 km/h anzuhalten. Das soll ihm erstmal einer nachmachen.

Natürlich bleibt so viel Dynamik nicht ohne Einfluss auf den Komfort. Das Zusammenspiel von relativ weichen Federn und sehr effektiven Dämpfern sorgt für ein etwas eigenwilliges Verhalten: Auf Unebenheiten spricht das Fahrwerk zunächst sehr sensibel an und scheint die Karosserie zu einer deutlichen Vertikalbewegung anzuregen. Doch bevor der Aufbau ins Schaukeln gerät, haben die Stoßdämpfer schon wieder für Ruhe gesorgt. Auch die wirkungsvolle, aber zugig arbeitende Klimaautomatik ist nicht jedermanns Sache.

Den erstklassigen Geräuschkomfort hingegen genießt man vom ersten Moment an. Im Leerlauf ist der 3,6 Liter große 60-Grad-V6 mit Benzin-Direkteinspritzung kaum zu hören. Unter Last tönt er zwar etwas kehlig, aber nie laut oder gar lästig. Seine gleichmäßige Leistungsentfaltung und die Drehfreude begeistern. Der Testverbrauch von knapp unter zwölf Litern je 100 Kilometer ist angesichts der Fahrleistungen vertretbar.
Weniger überzeugend funktioniert indes die optionale sechsstufige Automatik: Ruckelige Gang-wechsel, unmotivierte Schaltvorgänge und mitunter träge Reaktionen zeugen davon, dass die Programmierung der Steuerung noch Feintuning benötigt. Ähnliches gilt für das Interieur: Die geschmackvoll ausgewählten Materialien und die design-betonte, aber dennoch funktionale Gestaltung des Innenraums gefallen, doch manchmal schmälerten Knarzgeräusche aus dem Armaturenbrett den ansonsten grundsoliden Qualitätseindruck unseres verwindungssteifen Testwagens.

Der Kofferraum wird zwar nur mit 373 Liter Volumen deklariert (allerdings nach ISO-Norm), lässt sich aber gut nutzen und dank der serienmäßig umklappbaren Sitzlehnen im Fond erweitern. Sowieso punktet der CTS mit einer sehr umfangreichen Ausstattung, die den fairen Basispreis von 46490 Euro (mit Automatik) noch günstiger erscheinen lässt.

Fazit

Endlich: Cadillac baut wieder ernstzunehmende Autos. Nur Kleinigkeiten und die mitunter unharmonische Automatik schmälern den gelungenen Gesamteindruck. Mit dem kernigen Motor, dem erstklassigen Fahrwerk und den fabelhaften Bremsen sowie der kompletten und geschmackvollen Ausstattung begegnet der CTS seinen etablierten Rivalen auf Augenhöhe – mindestens.

Technische Daten
Motor 
ZylinderV6 / 4
Hubraum3564
Leistung
kW/PS
1/Min

229/311
6400 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
374
5200 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang Automatik
AntriebHinterrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: innenbel. Scheiben
Bereifungv: 235/50 R 18
h: 235/50 R 18
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1798
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)6.9
Höchstgeschwindigkeit (km/h)241
Verbrauch 
Testverbrauch11.9l/100km (Super)
EU-Verbrauch11.1l/100km (Super)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:
Philips Autostaubsauger
UVP: EUR 104,99
Preis: EUR 85,89 Prime-Versand
Sie sparen: 19,10 EUR (18%)
Auto Hundedecke
UVP: EUR 50,99
Preis: EUR 34,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,00 EUR (31%)
Autobatterie-Ladegerät
 
Preis: EUR 69,86 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.