Cadillac CTS-V Coupé Rennversion: Premiere auf der Detroit Auto Show 2011 Comeback im Motorsport

07.01.2011

Cadillac plant für 2011 das Comeback in der Sports Car Club of America World Challenge (SCCA). Damit wird der traditionsreiche US-Konzern nach vier Jahren wieder in den Rennsport zurückkehren

Ins Rennen gehen sollen Andy Pilgrim und Johnny O’Connell in einer Motorsport-Variante des Cadillac CTS-V Coupé. Eine durchaus erfolgversprechende Kombination: Während O’Connell und Pilgrim bereits mehrfache Titelträger im US-Rennsport sind, ist der 6,2-Liter-V8 des CTS-V bereits von Haus aus mit 556 PS ausgerüstet. Damit die Leistung weiter gesteigert wird, hat Cadillac außerdem die Zusammenarbeit mit den Motorsport-Experten von Pratt & Miller angekündigt. Zudem befinden sich Brembo-Bremsen und eine „Magnetic Ride Control“-Aufhängung an Bord des Cadillacs. Letztere tastet die Straße rund 1000 Mal pro Sekunde ab, um Unebenheiten in Echtzeit erkennen und ausgleichen zu können.

Mehr Auto-News: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Bereits von 2004 bis 2007 nahm Cadillac bereits an der Rennserie teil und konnte 2005 sogar die Meisterschaft gewinnen. In der prestigeträchtigen SCCA-Rennserie treten die namhaften Automobilkonzerne mit ihren leistungsstarken Serienmodellen gegeneinander an. Für Cadillac genau das richtige Pflaster, um die eigene Konkurrenzfähigkeit vor den Augen der Öffentlichkeit unter Beweis zu stellen.
mg

AUTO ZEITUNG

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.