Cadillac CTS 2013: Neue Oberklasse-Limousine zur New York Auto Show Frischer Wind aus Michigan

27.03.2013

Auf der New York Auto Show 2013 präsentiert Cadillac die neue Generation der Oberklasse-Limousine CTS, die gegen 5er, A6 und E-Klasse antreten soll

Der Markt luxuriöser Oberklasse-Limousinen ist hart umkämpft. Hier präsentiert jeder Hersteller, was er hat und kann: die innovativste Technik, das eleganteste Design und natürlich die beste Verarbeitung sind nötig im Kampf um Stückzahlen und die Gunst der holden Kundschaft. Auf der New York Auto Show 2013 startet Cadillac einen neuen Angriff gegen BMW 5er & Co.

 

Cadillac CTS 2013: Neue Oberklasse-Limousine in New York

Der komplett neu entwickelte Cadillac CTS 2013 verkörpert die typische Design-Sprache der amerikanischen Marke und wirkt mit kraftvollen Linien und dem gewaltigen Kühler-Grill rundum eigenständig und modern. Klar ersichtlich stand bei der Gestaltung das Cadillac Ciel Concept von 2011 Modell, von dem der Neue die weit heruntergezogenen, zweiteiligen LED-Tagfahrlichter übernimmt. An der Seite dominiert eine ansteigende Linie, während am Heck die gewohnte, mittige "Bügelfalte" neben schmalen Leuchten zum Vorschein kommt.

Besonders stolz ist man bei Cadillac auf die Gewichts-Reduktion im Vergleich zum Vorgänger. So soll der neue CTS 90 Kilogramm leichter sein als ein vergleichbarer BMW 528i und dazu ein ausgeglichenes Gewichtsverhältnis von 50:50 haben. Zum Marktstart ist die Motorenpalette mit mindestens 272 PS ganz auf den Heimatmarkt ausgerichtet. Top-Modell wird ein neu entwickelter Twin-Turbo V6 mit 420 PS, dessen Leistung wie auch beim darunter platzierten 3,6-Liter-V6 mit 321 PS von einer ZF-Achtstufen-Automatik verwaltet wird. Die Allrad-Version und der Einstiegs-Vierzylinder-Turbo greifen aber noch auf die ältere Sechsstufen-Automatik zurück.

Für Europa interessante Diesel-Varianten dürften später nachgeschoben werden. Bis dahin lässt sich der Oberklasse-Cadillac aber mit der gesamten Palette an Fahrer-Assistenzsystemen von aktiver Fußgänger-Erkennung bis zum Einpark-Assistenten ausstatten. Auch das Infotainment-System bewegt sich zumindest bei der Bildschirm-Größe voll auf Augenhöhe mit der Konkurrenz, so lassen sich die Funktionen über einen 12,3 Zoll großen Touch-Screen steuern. Dazu ist ein Head-Up-Display optional erhältlich.

Ab Herbst soll der 5er-Angriff aus Michigan in den USA starten – wann der neue CTS dann seinen Weg nach Europa findet, ist noch nicht bekannt. Zumindest auf dem Papier hat die neue Limousine das typische Amischlitten-Image mehr als gründlich abgelegt – wie sich der Cadillac wohl im ersten Vergleich mit der Premium-Konkurrenz schlägt? Wir sind jedenfalls gespannt!

Jonas Eling

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.