Cadillac ATS V: Sportcoupé im Fahrbericht Cadillac ATS V fordert M4 und C 63

25.08.2015

Cadillac erfindet sich mit den V-Modellen neu. Grenzerfahrungen im ATS V Coupé. Wie sich das neue Sportcoupé auf der Rennstrecke fährt klärt der Fahrbericht.

Cadillac präsentiert sein neuestes Modell ATS V in den USA – in Texas. Lange, anspruchslose Geraden passen gut zum angestaubten Image der gemütlichen Karossen. Aber diesmal ist alles anders. Ja, Geraden gibt’s auch, aber noch mehr Kurven auf dem „Circuit of the Americas“, dem Ort für die ersten Testfahrten mit dem heißen V. Cadillac schüttelt den Mief des letzten Jahrhunderts ab und erfindet sich neu. Nach 112 Jahren zieht die Hauptverwaltung im September von Detroit ins hippe New York. Passend dazu wird Cadillac dynamisch. Der Mittelklasse-Star bekommt einen sehr sportlichen  V-Ableger als Pendant zu Mercedes-AMG und BMW M – als Limousine und Coupé.

Cadillac ATS V: Konkurrenz für BMW M und Mercedes AMG

Showtime auf der Rennstrecke. Das ATS-V Coupé bringt alles mit für eine gute Vorstellung: Karosserie und Fahrwerk wurden an den richtigen Stellen verstärkt. Das Gewicht ist mit 51 Prozent vorn und 49 Prozent hinten nahezu perfekt verteilt. Und an der Hinterachse portioniert eine elektronisch gesteuerte Differenzialsperre die 464 PS des neu entwickelten V6-Biturbos, der maximal 600 Nm Drehmoment entwickelt. Auf der Anfahrt von Austin zur Rennstrecke gefällt der ATS V mit niedriger Geräuschkulisse und gutem Federungskomfort.

BMW Concept M4 GTS: Verschärfte Version des bayrischen Gegners

Doch in der Boxengasse ändert er per Tastendruck sofort sein Wesen: Performance zeigt das Display – und der Cadillac erfüllt diesen Anspruch überzeugend. Das Coupé lenkt präzise in die ersten Kehren und baut über das Hinterachssperrdifferenzial sowie die eigens entwickelten Michelin Pilot-Super-Sport-Reifen irrsinnig Grip auf. Die Cadillac-eigene Achtstufen-Automatik wechselt die Fahrstufen punktgenau, und die Brembo-Bremsanlage zeigt auch nach zehn Runden am Limit noch keine Anzeichen von Schwäche. BMW M3 und Mercedes C 63 AMG bekommen einen neuen, ernstzunehmenden Rivalen …

Der Fahrbericht zum Cadillac ATS V in der Bildergalerie

Unser Fazit

Cadillac geht den richtigen Weg: Das ATS V Coupé und die Limousine erweitern das Image der legendären Marke um den Faktor „Fun“. Dabei vergisst Cadillac nicht, auch durch Komfort und Qualität zu überzeugen.

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 62,90
Sie sparen: 61,09 EUR (49%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.