Cabrio Versicherung: Welche Kfz-Versicherung lohnt sich für mich? Auch offen sicher sparen

12.10.2015
Inhalt
  1. CABRIOS: KFZ-VERSICHERUNG
  2. PROBLEMFALL DIEBSTAHL
  3. DIE GÜNSTIGSTEN ERSTWAGEN TARIFE
  4. DIE GÜNSTIGSTEN ZWEITWAGEN-TARIFE

Für Cabrios empfiehlt sich eine Kfz-Vollkaskoversicherung. Wer vergleicht, fährt mitunter bis zu 443 Euro günstiger

 

CABRIOS: KFZ-VERSICHERUNG

Wer sich im Cabrio gern den Wind um die Nase wehen lässt, möchte sich nicht mit Versicherungen beschäftigen. Doch gerade offene Autos brauchen einen guten Schutz. Neben der gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtversicherung sollten Cabrio-Besitzer zudem eine Vollkasko-Police abschließen.

Zwar schützt auch die Teilkasko vor Diebstahl, Brand- und Unwetterschäden. Bei Vandalismus geht der Cabrio-Freund jedoch leer aus. Erst die Vollkasko springt ein, wenn etwa das Stoffdach nachts von einem Unbekannten aufgeschlitzt wird. Erfreulich: Je nach Autoversicherung: Die besten Anbieter und günstigten Kfz-Tarife des Fahrzeugs ist der Aufpreis von der Teil- zur Vollkasko gering. Dieser verkleinert sich noch weiter, wenn der Besitzer in den letzten Jahren unfallfrei gefahren ist und eine hohe Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) besitzt. Auch Zweitwagenfahrer können bei einigen Anbietern von einer guten SF-Klasse des ersten Autos profitieren.

Mehr Ratgeber-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

NUR IM SOMMER ZAHLEN
Noch mehr Sparpotenzial eröffnet sich für jene Cabrio-Liebhaber, die ihr Auto nur in den warmen Monaten fahren. Entscheiden sich diese für ein Saisonkennzeichen, fallen Versicherung und Steuer nur für den Zeitraum an, der auf dem Nummernschild zu lesen ist. Die Spanne reicht von zwei bis maximal elf Monaten. Vorteil: Im Winter gilt die Teilkaskoversicherung weiter – wird das Cabrio bei einem Sturm beschädigt oder gestohlen, gibt es Ersatz. Allerdings muss das Auto außerhalb des angemeldeten Zeitraums in einer Garage oder auf einem privaten Stellplatz parken. Wird es an der Straße oder auf einem öffentlichen Parkplatz beschädigt, zahlt die Versicherung nicht. Den Rest des Jahres profitiert das Cabrio vom Rundumschutz – der Fahrer kann sich den Wind wieder ungestört um die Nase wehen lassen.
Markus Bach

 

PROBLEMFALL DIEBSTAHL


Teure Unachtsamkeit: Werden Taschen,
Brillen oder mobile Navis aus dem offenen
Cabrio geklaut, bleibt der Besitzer auf den
Kosten sitzen

Cabrios gehören bei Sonnenschein geöffnet. Doch was, wenn man mal kurz in das nächste Geschäft muss? Kann die Versicherung die Zahlungen verweigern, wenn das offene Auto dann gestohlen wird? Prinzipiell gilt der Versicherungsschutz auch bei geöffneten Cabrios. Für Diebstahl ist die Teilkasko zuständig. Vorteil: Hier wird nur die meist geringere Selbstbeteiligung fällig. Allerdings können die Versicherungen das Verhalten des Fahrers als grob fahrlässig werten und nur einen Teil des Schadens bezahlen – etwa wenn ein offenes Cabrio unbeaufsichtigt mehr als eineinhalb Stunden auf einem öffentlichen Parkplatz oder acht Stunden im Parkhaus steht. Daher sollten Cabrio-Fahrer darauf achten, dass ihre Police auf den Einwand der Groben Fahrlässigkeit verzichtet. Für Gegenstände, die im offenen Auto liegen, ist die Neue Tarife für die Autoversicherung aber nicht zuständig. Werden diese gestohlen, muss der Besitzer die Kosten selbst übernehmen. Die mitversicherte Sonderausstattung bezieht sich nur auf fest mit dem Auto verbundenes Zubehör, wie etwa nachgerüstete Autoradios.

 

DIE GÜNSTIGSTEN ERSTWAGEN TARIFE

Unser Beispiel: Für den 40-jährigen Angestellten aus Hannover ist der VW Eos 1.4 TSI das einzige Auto. Damit fahren er und seine Frau rund 12.000 Kilometer im Jahr. Der Wohnungsbesitzer hat die SF-Klasse 15 und in der Vollkasko eine Selbstbeteiligung von 500 Euro. Die Deckungssumme beträgt 100 Millionen Euro.


DIE BESTEN ANBIETER (bis zu 209 Euro Ersparnis pro Jahr)

VERSICHERER
TARIF
KOSTEN in Euro
ERSPARNIS

  Haftpflicht / Vollkasko / Jahresbeitrag in Euro
HDI24
(günstigster Anbieter)
Basis 125 / 150 / 275 209
CosmosDirekt
(Preis-Leistungssieger)
Basis 145  / 159 / 304 180

Von der HDI24 stammt das günstigste Angebot für den Erstwagen-Fahrer. Allerdings fällt die Neupreisentschädigung mit drei Monaten sehr gering aus. Hier bieten alle anderen Wettbewerber mehr. Der Preis-Leistungs-Sieger CosmosDirekt versichert zudem neben der Groben Fahrlässigkeit auch Sonderausstattungen bis 5000 € mit. Dazu gibt es eine Mallorca-Police und den Schutz vor Marderbissen.


 

DIE GÜNSTIGSTEN ZWEITWAGEN-TARIFE

Unser Beispiel: Der Single aus Berlin besitzt neben seinem Mini Cooper Cabrio auch einen VW Golf als Erstwagen. Daher ist er mit seinem offenen Engländer nur 8000 Kilometer im Jahr unterwegs. Er hat die SF-Klasse zwölf für den Erst- und vier für den Zweitwagen sowie eine Vollkasko-Selbstbeteiligung von 500 Euro.


DIE BESTEN ANBIETER
(bis zu 443 Euro Ersparnis pro Jahr)

VERSICHERER
TARIF
KOSTEN in Euro
ERSPARNIS

  Haftpflicht  /  Vollkasko / Jahresbeitrag in Euro
AdmiralDirekt
(günstigster Anbieter)
Basis 208 / 284 / 492 443
Direct Line
(Preis-Leistungssieger)
Klassic 214 / 366 / 580 355

Zweitwagen-Fahrer sparen mit der AdmiralDirekt am meisten. Der Trick: Das zweite Auto wird in der besseren SF-Klasse des Erstwagens versichert. Diese Strategie fährt auch der Preis-Leistungs-Sieger Direct Line. Hier gibt es darüber hinaus eine lange Neupreisentschädigung von 18 Monaten und eine Mallorca-Police. Der Schutz vor Marderbissen umfasst auch Folgeschäden bis zu 1000 Euro.

AUTO ZEITUNG

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.