Bugatti Chiron: Gran-Turismo-Modell verkauft Saudi kauft Gran-Turismo-Chiron

03.08.2016

Noch ist der Bugatti Chiron nicht ausgeliefert, aber ein saudischer Prinz kann trotzdem bald darin herumfahren. Er kann sogar wählen, welchen seiner zwei Bugattis er nutzen möchte. Wie geht das denn?

Der Bugatti Chiron erinnert die Superreichen zurzeit daran, dass auch sie nicht immer bekommen, was sie möchten. Jedenfalls nicht sofort. Der Chiron wird offiziell erst ab Herbst 2016 ausgeliefert. Der saudische Prinz Badr bin Saud hat diesem Zeitplan jetzt aber geschickt ein Schnippchen geschlagen. Er sicherte sich sowohl das Vorserienmodell des Bugatti Chiron, das auf dem Genfer Autosalon 2016 zu sehen war, als auch den für das Videospiel "Gran Turismo Sport" entwickelten Bugatti Vision Gran Turismo. Beide sind Vorstufen des eigentlichen Serienmodells, mit dem W16-Motor bestückt und ohne Einschränkungen fahrbereit. Aber selbst der Prinz kann nicht sofort in seine Bugatti springen, denn zunächst werden die beiden Modelle noch am 19. August auf dem Concours d'Elegance in Pebble Beach gezeigt, wo sie quasi so etwas wie Headliner sind. Dieser Termin markiert gleichzeitig die Premiere des Bugatti Chiron in den USA. Selbst der Prinz wird also noch ein paar Wochen auf seine teuren Spielezeuge warten müssen.

Bugatti Chiron im Weltrekordversuch – Video:

 

Saudischer Prinz kauft den Bugatti Vision Gran Turismo

Ein Bugatti Chiron hat 1500 PS, 1600 Newtonmeter maximales Drehmoment und schafft damit  420 km/h. Danach wird aus Sicherheitsgründen abgeregelt. Er beschleunigt in unter 2,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, benötigt etwa 6,5 Sekunden für die 200 km/h-Marke und ist nach 13,6 Sekunden bei 300 km/h. Der Bugatti Chiron kostet als Serienmodell 2,4 Millionen Euro plus Steuern.

Mehr zum Thema: Chiron versucht Geschwindigkeitsweltrekord

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 77,19
Sie sparen: 46,80 EUR (38%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.