Breitreifen Her mit den Dicken

06.09.2011

Breitreifen sehen nicht nur gut aus – sie bieten vor allem handfeste Vorteile, denn sie bremsen und lenken eindeutig besser

» Wer steht schneller? - Bremsweg-Vergleich Breitreifen und Standardreifen» Wer steht schneller? - Bremsweg-Vergleich Breitreifen und Standardreifen


Zugegeben, früher dienten üppige Reifenformate hauptsächlich dem Ego des Fahrers - Breitreifen wurden eher aus optischen Gründen gekauft. Der Preis war hoch: Bei Nässe verloren sie gern den Kontakt, weshalb Sportwagen bei Regen auf Schleichfahrt gingen. Der Komfort war oft miserabel, Spurrillen liefen die Breiten lustvoll hinterher. Standardreifen dagegen zeigten, wo es langging: Sie boten höheren Abrollkomfort, vor allem durch die hohen Seitenwände. Der Kraftstoffverbrauch war günstiger, weil der Rollwiderstand vergleichsweise niedrig war. Auch das Aquaplaningrisiko war geringer: Schmalere Reifen pflügten gefahrloser durch Autobahnpfützen.

Damals war das so. Heute ist das anders. Zwar sehen die auch Niederquerschnittsreifen genannten Pneus immer noch einfach gut aus, können inzwischen aber praktisch alles besser als ihre Standard-Kollegen. Modernste Laufflächenmischungen mit Hoch-Haftungs-Zusätzen, computeroptimierte Reifenkonturen und hochfeste wie nachgiebige Stahlgürtelverbände schweißen Reifen und Straße zu einer innigen Einheit zusammen. Folge: Die Bremswege auf trockener und feuchter Fahrbahn werden merklich kürzer, das Lenkgefühl ist exakter, Kurven lassen sich satter durchrollen, Ausweichmanöver gelingen besser.

Und ausgetüftelte laufrichtungs- gebundene oder asymmetrische Profile haben Breitreifen längst zu Regen-Künstlern gemacht, sie harmonieren jetzt bestens mit ABS, ESP &Co. Sicherheit und Fahrspaß ergänzen sich also perfekt. Ohne Breitreifen ginge es auch gar nicht mehr: Immer leistungsstärkere und auch schwerere Fahrzeuge brauchen die breitere Aufstandsfläche, um Kraft und Dynamik erfolgreich auf die Straße übertragen zu können.

» Wer steht schneller? - Bremsweg-Vergleich Breitreifen und Standardreifen» Wer steht schneller? - Bremsweg-Vergleich Breitreifen und Standardreifen

    Die Themen:

  • » Breitreifen - Her mit den Dicken

  • Reifen-Ratgeber: Kooperation mit Herstellern

  • » Fahrphysik - Warum man in der Kurve besser nicht bremst

  • » Regenfahrten - Aquaplaning

  • Reifen-Ratgeber: Kennzeichnung

  • » Warum Winterreifen? - Spezialisten-Team
  • » zurück zur Übersicht

    Tags:
    Diagnosegerät
     
    Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
    Alkoholtester
     
    Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
    SONAX AntiFrost KlarSicht
    UVP: EUR 18,48
    Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
    Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
    Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.