Brabus Mercedes C-Klasse: Tuning für alle W 205 Krawallige C-Klasse

Von wegen Rentnerkarre! Wer die Mercedes C-Klasse von Brabus im Rückspiegel hat, dürfte unwillkürlich in Deckung gehen – denn so böse wie im Brabus-Look rockt sonst nur AMG die Autobahn!

Wer braucht da schon das AMG-Sportpaket?! Brabus bringt die dunkle Seite der neuen Mercedes C-Klasse (W 205) zum Vorschein und zeigt mit seinem Tuning-Paket, wie böse die Mittelklasse mit Stern aussehen kann. Frontsplitter, Einsätze für die Lufteinlässe der Frontschürze, angedeuteter Diffusor, Heckspoiler-Lippe und vier Endrohre sorgen gemeinsam mit den großen Felgen für eine unübersehbare Abgrenzung von der Serie und schicken das Understatement der Serie ins Nirvana.

Sieht böse aus, fährt auch so: Mercedes-AMG C 63 im Fahrbericht

Die neuen Fotos von Maurice van der Sluijs zeigen die Brabus-C-Klasse in Schwarz an einem verregneten Tag, doch die trübe Witterung reduziert die Attraktivität der Limousine keineswegs. Mercedes selbst lässt die C-Klasse ohne AMG-Look mit bis zu 333 PS auf die Öffentlichkeit los, oberhalb des C 400 kommen die AMG-Modelle C 450 4Matic sowie C 63 und C 63 S. Dass man für eine scharfe Optik nicht unbedingt das Topmodell mit V8 haben muss, zeigt unsere Bildergalerie.

Brabus, AMG & Co.: Heiße Mercedes C-Klassen in unserer Galerie

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.