BMW Z4/Z5 (2018): Neue Fotos Neuer Z4 wieder mit Stoffdach

von Alexander Koch 22.05.2017

Der neue BMW Z4/Z5 (2018) soll so vieles besser machen als sein Vorgänger, wieder sportlicher, deutlich leichter und dadurch agiler sein. Auf Basis jüngster Erlkönig-Bilder entstanden erste Illustration, wie der serienreife Roadster aussehen könnte!

Eine Überraschung, die sitzt! Entgegen vieler Spekulationen und angeblicher Insider-Informationen heißt der künftige Roadster auch wieder BMW Z4 – und nicht wie ursprünglich angenommen Z5. Diese Information stammt von BMW-Nordamerika-Chef Ludwig Willisch, der im Interview mit Autoguide.com verriet. Wobei der Name Z3 mutmaßlich am besten gepasst hätte: Schließlich soll der neue BMW Z4/Z5 wieder zu seinen Wurzeln zurückkehren, deutlich leichter, dynamischer und agiler sein – wie sein Vorgänger aus den 1990er-Jahren. Und wie der wird auch der neue Roadster ein klassisches Stoffdach erhalten. Eine Lösung, die Gewicht spart, die in den Augen vieler Cabrio-Fans die schönere Variante ist und die im Kofferraum auch bei geöffnetem Verdeck noch echten Stauraum bietet.

Neuheiten BMW Z5 Coupé (Illustration)
BMW Z4/Z5 Coupé: Illustration  

So sähe der neue Z4 mit Blechdach aus

Modellpalette BMW im Video:

 
 

Neuer Roadster heißt wohl wieder BMW Z4 (2018)

Trotz der starken Tarnung des künftigen BMW Z4/Z5 ließen sich erstmalig die serienreifen (oder zumindest -nahen) Rückleuchten erahnen, auch der Heckspoiler war auf den jüngsten Erlkönig-Fotos besser auszumachen. Am Heck machen sich trapezförmige Endrohre breit, hinter dem vorderen Radkasten sind erstmalig Lufteinlässe erkennbar. Möglicherweise finden sie sich genauso am Serienmodell wieder, wie die Alufelgen, die schon verdächtig nach BMW und nicht mehr nach Zubehör aussehen. Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass sich unter der Tarnung knackige Proportionen mit langer Motorhaube, kurzen Überhängen und einer mittig platzierten Fahrgastzelle für die beiden Insassen verbergen. Entsprechend verteilt sich das Gewicht gleichmäßig auf beide Achsen, der Schwerpunkt liegt niedrig und der Antrieb erfolgt ausschließlich über die Hinterräder.

BMW Z5 (2018)
Als Erlkönig zeigte sich der BMW Z4/Z5 zuletzt noch stark verkleidet! © CarPix

 

Stoffdach-Rückkehr im BMW Z4/Z5 (2018)

Der Z4-Nachfolger ist ein Gemeinschaftsprojekt von BMW und Toyota. Während die Münchner die Plattform für ihrn Roadster nutzen, realisieren die Japaner auf der gleichen Basis den Nachfolger des Toyota GT86. Motoren mit vier und sechs Zylindern werden den beiden Hecktrieblern, die sich trotz ähnlicher Technik deutlich voneinander unterscheiden sollen, sportliche Fahrleistungen bescheren. Für eine klare Differenzierung zwischen BMW Z4/Z5 (2018) und dem permanent geschlossenen Toyota-Coupé sorgt nicht nur das Dachkonzept, auch das Design von Exterieur und Interieur soll abgesehen von den grundlegenden Proportionen keine Gemeinsamkeiten aufweisen. Ob beide Fahrzeuge die gleichen Motoren nutzen oder jeder Konzern seine eigenen Triebwerke einbaut, müssen BMW und Toyota genau wie einige andere Details noch final klären. Bis dahin bleibt aber noch genügend Zeit, soll der BMW Z4/Z5 doch erst 2018 zum Angriff blasen.

Gebrauchtwagentest Sportwagen Gebrauchtwagen Cabrio BMW 3er
Mängelzwerge: Sportwagen und Cabrios bis drei Jahre  

Vorbildliche Sportler und Cabrios

Tags:
SONAX AutoPolitur
UVP: EUR 10,08
Preis: EUR 6,99 Prime-Versand
Sie sparen: 3,09 EUR (31%)
A1 Leder-Reiniger
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 6,24 Prime-Versand
Sie sparen: 3,75 EUR (38%)
SuperTooth Freisprecheinrichtung
 
Preis: EUR 43,76 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.