BMW 8er (2018): Erste Fotos vom G14 (Update) BMW zeigt seriennahes 8er-Concept

von Thomas Geiger 02.06.2017

Der neue BMW 8er (2018) ist eine klare Kampfansage Richtung Stuttgart. Das jetzt präsentierte G14-Concept zeigt sich bereits extrem seriennah, wie BMW-Chef Harald Krüger bestätigt.

Damit die Konkurrenz aus den Premium-Reihen im Schwabenland nicht immer weiter davon fährt, geht BMW mit einem seriennahen Concept des BMW 8er (2018) in die Offensive und gräbt dafür sogar die prestigeträchtige Nummer wieder aus. "Concept 8 Series" steht auf dem Kennzeichen des luxuriösen Coupés und BMW-Chef Harald Krüger lässt keinen Zweifel daran, dass dieses Auto mehr wird als bloß der Nachfolger des 6ers: "Die Zahl '8' markiert bei BMW seit jeher den Gipfel von Sportlichkeit und Exklusivität. Es ist das nächste Modell beim Ausbau unseres Angebots im Luxus-Segment und wird dort neue Maßstäbe bei den Coupés setzen. Damit untermauern wir unseren Führungsanspruch im Luxussegment." Das Design des BMW 8er (2018), der laut Harald Krüger ziemlich genau so in Serie gehen wird, strotzt nur so vor Kraft: Die Niere ist flach und breit, die Haube lang, die von einer riesigen Kieme bestimmte Flanke stark tailliert, das Dach ist niedrig und das von einem kessen Schwung gekrönte Heck eine potente Provokation für jeden, der diesem Auto hinterherfahren muss. Wie ein Stinkefinger im Samthandschuh zeugt es von der schier unbändigen Kraft, die diesem Zweisitzer innewohnt.

Neuheiten BMW M8 (2018)
BMW M8 (2018): Neue Informationen (Update!)  

M8 vermutlich mit bis zu 650 PS

BMW 8er (G14) (2018) im Video:

 
 

BMW 8er (G14) auf Concorso d’Eleganza enthüllt

Die Karosserie des G14 mag eigenständig sein, doch die Konstruktion teilt sich das Coupé mit dem 7er. Das gilt für das Fahrwerk mit Allradantrieb und Hinterachslenkung genauso wie für den gewichtssparenden Karbonkern in der Struktur. Und natürlich wird der 8er sich auch bei den Motoren im Konzernregal bedienen. Zum Start im nächsten Jahr dürfte es deshalb einen 840i mit 326 PS und einen 850i mit 450 PS geben. Für die Europäer wird vielleicht auch noch ein 850 d mit 400-PS-Quadturbo-Diesel das Angebot ergänzen. Wie es aber weiter oben aussieht, ist noch nicht klar: Mit der Nähe zum 7er passt auch der 610 PS starke V12 unter die Haube und würde den BMW 8er wie in seiner ersten Karriere von1989 bis 1999 zum ultimativen Luxuscoupé machen. Aber weil BMW-Designchef Adrian van Hooydonk das Auto als pures "Driver’s Car" positioniert wissen will, würde auch der 608 PS starke V8-Motor aus dem neuen M5 passen. Wenn es BMW aber ernst meint mit der Retourkutsche gegen Mercedes, dann dürfen die Bayern nicht kleckern, sondern müssen klotzen – und einfach beide Varianten bringen.

Neuheiten BMW 8er Cabrio (2019)
BMW 8er Cabrio (2019): Neue Fotos  

So spannend könnte der offene 8er sein

BMW M8 (2018)
So stellt sich ein Photoshop-Künstler den künftigen M8 vor! © Aksyonov Nikita
 

8er (2018) wird Luxuscoupé auf 7er-Basis

Das Interieur des BMW 8er (2018) versucht sich am Balanceakt zwischen extremer Sportlichkeit und ultimativem Luxus: "Alles ist auf den Fahrer zugeschnitten und sehr funktional gehalten", erläutert Adrian van Hooydonk. Doch das Ambiente ist vom Feinsten: Zartes Leder, handgeschliffenes Aluminium, Merino und Swarovski-Glas in Rauchquarz-Optik zeugen von Exklusivität und ultimativem Luxus. "Klotzen statt kleckern" ist wohl auch hier die Devise. Und dasselbe gilt für den weiteren Ausbau der Modellpalette. Das 8er Cabrio ist längst beschlossene Sache. Und aller Voraussicht nach wird es auch wieder ein Gran Coupé geben, das dann gegen den viersitzigen AMG GT antreten könnte. Nicht nur im Segment, sondern auch preislich soll sich das Luxuscoupé zwischen dem 7er und dem deutlich höherpreisigen Rolls-Royce einsortieren – rund 150.000 Euro stehen im Raum. Und obwohl BMW seine vornehmen Zweitürer damit vollends in die Luxusklasse befördert, müssen sich die Kunden vom 6er nicht verabschieden: Jetzt, wo diese Nummer frei wird, pappen sie die Bayern an das Heck des nächsten GT, der so aus der 5er-Familie zu einer eigenen Baureihe aufsteigt.

BMW M8 (2018) im Video:

 

Neuheiten BMW 9er (2019)
BMW 9er (2019): Erste Informationen  

Über-BMW soll 9er heißen

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.