BMW Z4 Roadster 2013: Facelift für Kenner auf der Detroit Auto Show Finde den Unterschied

18.12.2012

Auf der Detroit Auto Show zeigt BMW das Facelift für den Z4 Roadster. Neben sanften Optik-Retuschen gibt es auch einen neuen Motor

Man muss schon genau hinsehen, um die feinen Unterschiede zwischen dem bisherigen BMW Z4 Roadster und der überarbeiteten Variante zu erkennen: Das BMW Z4 Facelift auf der Detroit Auto Show 2013 ist der rollende Beweis dafür, dass man in München mit dem Design des Klappdach-Roadsters auch drei Jahre nach dem Marktstart sehr zufrieden ist.

 

BMW Z4 2013: Facelift für Kenner auf der Detroit Auto Show

Betrachtet man die Fahrzeuge nicht gerade im direkten Vergleich, fallen selbst interessierten Betrachtern lediglich die neu gestalteten Kiemen an den vorderen Kotflügeln ins Auge. Verändert wurde außerdem das Innenleben der Front-Scheinwerfer, die künftig eine LED-Augenbraue tragen. Anders als erwartet wandern die seitlichen Blinker nicht in die Außenspiegel, sondern bleiben Bestandteil der Kiemen.

Das Metall-Klappdach wird auf Wunsch auch weiterhin in Kontrastfarbe lackiert, zur Wahl stehen dabei die Farben Schwarz und Silber. Bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h lässt sich das Hardtop auch während der Fahrt in 19 Sekunden öffnen oder schließen.

Unter der langen Haube des BMW Z4 2013 arbeiten ausschließlich aufgeladene Benzin-Motoren mit vier und sechs Zylindern, wobei der Einstieg künftig etwas schwächer und preiswerter ausfällt: Der BMW Z4 sDrive18i kommt mit einem 2,0 Liter großen Vierzylinder, der 156 PS leistet und den Roadster in 7,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h bringt. Maximal sind 221 km/h möglich, im EU-Zyklus verbraucht der neue Basis-Z4 6,8 Liter auf 100 Kilometer. Als Preis für den Z4 sDrive18i rechnen wir mit rund 35.000 Euro.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Bei den sonstigen Motoren bleibt alles beim Alten: Die Vierzylinder sDrive20i und sDrive28i bleiben mit 184 und 245 PS im Angebot, darüber sorgen die Sechszylinder Z4 sDrive35i und sDrive35is mit 306 und 340 PS für Stimmung. Wer nicht manuell schalten möchte, kann die Vierzylinder mit einer Achtgang-Automatik und die Sechszylinder mit Sieben-Gang-DKG bestellen.
Benny Hiltscher

AUTO ZEITUNG

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 68,89 Prime-Versand
Sie sparen: 55,10 EUR (44%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.