BMW X5 xDrive40e 2015: SUV mit Plug-in-Hybrid-Antrieb An die Leine genommen

16.03.2015

Das Münchner Luxus-SUV kommt im Herbst als Plug-in-Hybrid mit 313 PS bei 3,3 Liter Normverbrauch. Wir erklären die Technik des BMW X5 xDrive40e

Sieben Triebwerke umfasst die Motorenpalette für den X5 bisher, die spannendste Alternative zeigen die Münchner aber erst jetzt: Auf der Shanghai Auto Show 2015 feiert der neue BMW X5 xDrive40e seine Weltpremiere – und wird nach dem i8 das zweite BMW-Modell mit Plug-in-Hybrid-Antrieb.

 

BMW X5 xDrive40e 2015: SUV mit Plug-in-Hybrid-Antrieb

Neben der Möglichkeit, die Lithium-Ionen-Batterie per Kabel aufzuladen, gibt es noch einige weitere Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Fahrzeugen. Beide bieten eine Systemleistung von über 300 PS und treiben alle vier Räder an, der deutlich leichtere und zudem etwas stärkere i8 bietet aber die besseren Fahrleistungen. Verstecken muss sich der BMW X5 xDrive40e aber keineswegs: 313 PS folgen den Befehlen des rechten Pedals, im Fall der Fälle beschleunigt das 2,3 Tonnen schwere Luxus-SUV in 6,8 Sekunden auf Landstraßentempo.

Wichtiger als diese Werte dürfte vielen Kunden eine andere Zahl sein: 3,3 Liter Normverbrauch vermelden die Münchner für den EU-Zyklus, das entspricht einem CO2-Ausstoß von lediglich 77 Gramm pro Kilometer und unterbietet alle anderen X5-Varianten deutlich. Der ähnlich starke xDrive35i verbraucht fast drei Mal so viel, der rund 100 PS schwächere sDrive25d emittiert fast doppelt so viel CO2.

Möglich wird der geringe Verbrauch durch die Kombination von Verbrennungs- und Elektromotor. Letzterer bezieht seine Energie von einer Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 9 kWh, das genügt für 31 Kilometer rein elektrische Reichweite. Die in das Gehäuse der Achtgang-Automatik integrierte E-Maschine bietet eine Spitzenleistung von 113 PS und steuert bis zu 250 Newtonmeter Drehmoment bei, die restliche Kraft kommt von einem 2,0 Liter großen Vierzylinder-Benziner mit Turbo-Aufladung.

Abgesehen vom Antriebsstrang unterscheidet sich der BMW X5 xDrive40e kaum von einem gewöhnlichen X5, trotz der im Gepäckraumboden verstauten Batterie bleiben 500 bis 1.720 Liter Kofferraum-Volumen übrig. Als auffälligste von außen erkennbare Änderung fällt die zusätzliche Klappe im vorderen Linken Kotflügel ins Auge, dahinter versteckt sich der Anschluss zum Aufladen der Hochvoltbatterie. Für das vollständige Aufladen der Batterie müssen xDrive40e-Kunden in Abhängigkeit von der vorhandenen Ladetechnik zwischen 2:45 Stunden und 3:50 Stunden einplanen.

Mit den Fahrprogrammen Auto eDrive, Max eDrive und Save Battery kann der Fahrer Einfluss darauf nehmen, wie lange der Akku hält. Dirigieren lassen sich die Charakteristik von Motoren, Getriebe & Co. auch mit Hilfe des Fahrerlebnisschalter, der wie bei sonstigen BMW-Modellen die Modi Eco Pro, Comfort und Sport umfasst. Seinen Marktstart feiert der BMW X5 Plug-in-Hybrid im Herbst 2015, zu den Preisen wollen sich die Münchner noch nicht äußern.

Benny Hiltscher

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.