BMW X5 eDrive Plug-In Hybrid: Fahrbericht, Bilder & technische Daten Öko-Vision

05.04.2014

Bald kann man auch mit dem großen Bayern-SUV durch den Großstadtdschungel stromern. Im Frühjahr 2015 bringt BMW den X5 als Plug-in-Hybrid auf den Markt. AUTO ZEITUNG konnten bereits jetzt erste Fahreindrücke sammeln

Miramas im Februar. Über der südfranzösischen BMW-Teststrecke liegt der Vorfrühling, während diverse Prototypen der Münchner hier ihre einsamen Testrunden drehen. Mit dabei: die Öko-Ausgabe des neuen X5, der als Plug-in-Hybrid voraussichtlich im Mai nächsten Jahres auf den Markt kommt und hinter dessen Steuer wir für einige Runden Platz nehmen dürfen.

Die besonders saubere Variante des unlängst neu aufgelegten SUV verfügt – Sechszylinder-Traditionalisten müssen jetzt ganz stark sein – über den bekannten 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo mit Direkteinspritzung. Dieser ist über eine aufwändige Regelelektronik mit einem Elektromotor gekoppelt, der in das Gehäuse der ZF-Achtstufen-Automatik integriert ist. Aufgrund dieser Anordnung bleibt der Allradantrieb xDrive unberührt – und auch dieser X5 kommt abseits befestigter Wege gut voran. Die Batterie, übrigens gekühlt mit dem Kältemittel der Klimaanlage, ruht unter dem Kofferraumboden. Gegenüber den konventionell angetriebenen X5-Modellen liegt die Ladefläche deshalb wenige Zentimeter höher.


GUTE FAHRLEISTUNGEN BEI EXTREM GERINGEM VERBRAUCH


Der Benziner entspricht mit seiner Leistung von 245 PS und 350 Nm Drehmoment der höchsten Ausbaustufe des Zweiliter-Twinscroll-Turbos – so findet man ihn etwa im BMW 328i. Der Elektromotor leistet 70 kW (95 PS) und leistet ein Drehmoment von 250 Nm. Über die genauen Daten schweigt sich BMW noch aus, doch die Systemleistung soll deutlich über 200 kW (272 PS), das Drehmoment-Maximum über 400 Nm liegen. Bei den Fahrleistungen ist davon auszugehen, dass die 100-km/h-Marke nach weniger als sieben Sekunden fällt. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit der des 306 PS starken X5 xDrive35i vergleichbar sein.

Dieser läuft maximal 235 km/h. Der Verbrauch soll laut EU-Norm bei nur rund 3,8 Liter Super auf 100 Kilometern liegen. Bekanntermaßen ein theoretischer Wert. Doch selbst wenn der X5 in der Praxis acht Liter schlucken würde, wäre dies für den voraussichtlich knapp 2,2 Tonnen schweren Bayern sehr respektabel. Mit dem Fuß auf dem Fahrpedal setzt sich das SUV lautlos in Bewegung und nimmt kontinuierlich Fahrt auf. Wird mehr Gas, pardon, Strom gegeben, beschleunigt es ordentlich. Je nach Fahrpedalstellung schaltet sich der Verbrenner sanft dazu oder wieder ab. Ebenso ruhig wechselt die Automatik die Fahrstufen. Beim Kickdown überzeugt das System mit reichlich Schub, und der Verbrenner gefällt mit wohlkomponierter, sportlich kerniger Klangnote.

Das Ansprechverhalten und die in drei Stufen variable Bremsenergie-Rückgewinnung hängt von der Stellung des aus anderen BMW-Modellen bekannten Fahrerlebnisschalters ab. Hier kann der Fahrer zwischen Eco Pro (inklusive Segelfunktion), Comfort und Sport wählen. Mit zurückhaltendem rechten Fuß und gedrückter „max eDrive“-Taste fährt der X5 eDrive PHEV ausschließlich elektrisch. BMW spricht von bis zu 30 Kilometern. Nur beim Kickdown kommt der Verbrenner dazu. Geladen wird die rund neun Kilowattstunden speichernde Lithium-Ionen-Batterie auch an der heimischen Steckdose, unter idealen Voraussetzungen zu 80 Prozent binnen zweieinhalb Stunden.

Stromsparend kann der X5 im „save battery“-Modus betrieben werden. Dann sorgt ausschließlich der Benziner fürs Fortkommen. Auf dem kurvigen Handlingkurs des Testgeländes zeigt der Hybrid-X5 ein sehr agiles Einlenkverhalten, was den Schluss zulässt, dass auch die Öko-Ausgabe des Bayern-SUV Fahrdynamiker zufriedenstellen wird.

TECHNIK
 

BMW X5 eDrive PHEV
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbo, Direkteinspritzung
Hubraum 1997 cm3
Leistung 180 kW / 245 PS
Max. Drehmoment 350 Nm
E-Motor permanent erregte Synchronmaschine
Leistung 70 kW / 90 PS
Max. Drehmoment 250 Nm
Batterie Lithium-Ionen, ca. 9 kWh
Getriebe 8-Stufen-Automatik
Antrieb Allrad, permanent
Fahrwerk v.: Doppelquerlenker, Federn, Dämpfer, Stabilisator; h.: Mehrfachlenkerachse, Federn, Dämpfer, Stabilisator; DSC (ESP)
L/B/H 4886/1938/1762 mm
Radstand 2933 mm
Leergewicht ca. 2200 kg
EU-Verbrauch1 ca. 3,8 l S/100 km
CO2-Ausstoß1 ca. 89 g/km
¹ Werksangaben

Unser Fazit

Saubere Vorstellung dank gut funktionierender Technik. Das Sparpotenzial hängt vom individuellen Einsatzprofil ab

Elmar Siepen

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.