BMW X4 2014 - Live-Bilder: Kompaktes SUV-Coupé zur NY Auto Show Kleiner X6-Bruder fürs Herz

17.04.2014

Mit sportlichem Design und starken Motoren will sich der neue BMW X4 die Dynamik-Krone unter den Kompakt-SUV aufsetzen. Update

Während sich die Fachwelt in Genf versammelt, denkt man bei BMW schon einen Schritt weiter: Mit ersten Fotos und Infos weckten die Bayern das Interesse am neuen BMW X4 2014, der als kleiner Bruder in die großen Fußstapfen des X6 treten soll. Nun feiert der kleine X6-Bruder auf der New York Auto Show 2014 seine offizielle Premiere.

 

BMW X4 2014: Kompaktes SUV-Coupé zur New York Auto Show

Mit dem X4 haben die Münchner ihr eigenes Erfolgsrezept treffend neu interpretiert. Das SUV-Coupé strahlt aus jeder Perspektive Dynamik aus und grenzt sich nicht nur in der Seitenansicht von allen anderen Mittelklasse-Offroadern ab. Die stark abfallende Dachlinie, die ihren höchsten Punkt über dem Kopf des Fahrers hat, bringt dem X4 jene ästhetische Eleganz, die Autos ohne das nüchterne Streben nach maximalem Nutzwert auszeichnet. Wo der X3 mit praktischen Aspekten wie Kopffreiheit im Fond und großem Kofferraum den Kopf anspricht, zielt der BMW X4 voll aufs Herz – und dürfte dabei so manchen Treffer landen.

Mit 4,67 Meter Länge überragt der X4 seine technische Basis um 1,4 Zentimeter, bleibt aber 3,6 Zentimeter flacher. Die Breite des Fahrzeugs wird an der Front von der direkten Verbindung der Nieren zu den Scheinwerfern betont, am Heck rücken viele horizontale Linien und der für SUV-Verhältnisse flache Kofferraum-Abschluss die breiten Kotflügel in den Fokus. Passend zur Optik präsentieren sich auch Motorenpalette und Antrieb: Als Basis-Motoren kommen die Vierzylinder-Varianten X4 xDrive20d (190 PS), xDrive 20i (184 PS) und xDrive28i (245 PS) zum Einsatz, direkt zum Marktstart gibt es aber auch drei X4 mit Reihensechszylinder. Neben dem 306 PS starken BMW X4 xDrive35i gibt es die beiden Diesel xDrive30d (258 PS) und xDrive35d (313 PS), letzterer bietet mit 5,2 Sekunden den besten Sprintwert von 0 auf 100 km/h.

Mit einem kombinierten Verbrauch von 6,0 Liter bleibt er dennoch sparsam, braucht aber 0,8 Liter mehr als der Basis-Diesel. Alle X4-Varianten sind serienmäßig mit Allradantrieb xDrive und einer Performance Control ausgestattet, die das Motormoment stufenlos zwischen den Hinterrädern verteilt. Mit Ausnahme des X4 xDrive20d setzen alle Modelle auf eine Achtgang-Automatik mit Schaltwippen am Lenkrad, für den 190 PS-Diesel ist dieses Getriebe gegen Aufpreis ebenfalls erhältlich. Ein umfangreiches Angebot an Infotainment- und Assistenzsystemen unterstreicht den Premium-Anspruch des BMW X4, der auf Wunsch mit Voll-LED-Scheinwerfern und Head Up-Display ausgerüstet werden kann. In der gewohnt langen Aufpreisliste finden sich zudem ein Navigationssystem mit 8,8 Zoll großem Infotainment-Display und Touch-Controller, eine aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion, ein Parkassistent und eine ganze Reihe von internetbasierten Diensten bis hin zum Webradio.

Die Optik des X4 lässt sich mit sechs Farben und diversen Felgen in 18 bis 20 Zoll sowie den Ausstattungspaketen xLine und M Sportpaket an die individuellen Vorstellungen anpassen. Der Preis des dynamischen X3-Ablegers liegt bei mindestens 45.600 Euro, mit Hilfe der langen Aufpreisliste lässt sich dieser Wert aber mühelos in die Höhe treiben.

Benny Hiltscher

Tags:
Philips Autostaubsauger
UVP: EUR 104,99
Preis: EUR 85,89 Prime-Versand
Sie sparen: 19,10 EUR (18%)
Auto Hundedecke
UVP: EUR 50,99
Preis: EUR 34,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,00 EUR (31%)
Autobatterie-Ladegerät
 
Preis: EUR 69,86 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.