BMW X3 M (2018): Neue Fotos (Update!) BMW X3 als kräftiger M

von Benny Hiltscher 05.10.2017

Mit dem BMW X3 M (2018) kündigt sich ein weiteres Power-SUV aus Garching an. Das scharfe Mittelklasse-SUV kommt mit mindestens 450 PS, wir haben aktuelle Erlkönig-Fotos vom Nürburgring.

In den ersten beiden Generationen haben die Münchener einen Bogen um den BMW X3 M gemacht, aber aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Und mit der dritten Generation dürfen sich auch Performance-Liebhaber auf das bayerische Kompakt-SUV freuen. Die Ursache dafür liegt im ungebremsten Wachstum des SUV-Segments, das sich weltweit seit Jahren auf dem Vormarsch befindet. Neue Power-SUV wie der BMW X3 M (2018) sollen den Offroadern noch mehr Schwung verleihen, was in diesem Fall durchaus wörtlich zu verstehen ist. Rund 500 PS werden in den nächsten Jahren nicht nur die Liga der schnellen Mittelklasse-SUV aufwirbeln, sondern auch so manchen Sportwagen-Fahrer im Staub stehen lassen. Dank des in dieser Klasse selbstverständlichen Allradantriebs bringen die Offroader für den Asphalt-Einsatz ihre Kraft bei jedem Wetter mühelos auf die Straße und beschleunigen in deutlich unter fünf Sekunden auf Landstraßentempo. Dass heute auch auf kurvigem Untergrund viel möglich ist, hat bereits die Entwicklung der letzten Jahre eindrucksvoll gezeigt.

Neuheiten BMW X3 (2017)
BMW X3 (Preis): IAA 2017 (Upgrade!)  

Dritter X3 auf der IAA

BMW-Modellpalette (Sport) im Video:

 

Erste Fotos zeigen den BMW X3 M (2018)

Im Fall des BMW X3 M (2018) wird sich die M GmbH vor allem an der Technik von M3 und M4 bedienen, hinter den riesigen Lufteinlässen des von unseren Erlkönig-Jägern erwischten Prototypen arbeitet folglich ein von zwei Turboladern unter Druck gesetzter Reihensechszylinder mit drei Litern Hubraum und mindestens 450 PS. In Kombination mit einem besonders dynamisch abgestimmten Fahrwerk, hecklastig ausgelegtem Allradantrieb und einer großen Bremsanlage soll das Power-SUV auch auf der Rennstrecke eine gute Figur machen. Nicht umsonst testet BMW den X3 M auf dem Nürburgring in der Eifel. Die Benchmark für den schnellen Bajuwaren kommt derzeit aus Zuffenhausen, aber auch in Stuttgart und Ingolstadt wird fleißig an Power-SUV auf Basis von GLC und Q5 gearbeitet. Schon jetzt ist klar, dass die Karten unter den dynamischen Offroadern in den nächsten Jahren völlig neu gemischt werden – und keiner der deutschen Hersteller wird sich in diesem prestigeträchtigen Wettstreit mit einer Außenseiter-Rolle begnügen. Schließlich ist allgemein bekannt, dass auch die in erheblich größeren Stückzahlen verkauften Basismodelle kräftig vom Image eines Dynamik-Aushängeschilds à la BMW X3 M (2018) profitieren.

Neuheiten BMW X4 M (2019)
BMW X4 M (2019): Erste Fotos  

Erster X4 als "echter" M

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.