BMW X1 xDrive18d vs. Mercedes GLA 200 CDI 4Matic: Kompakt-SUV im Vergleich Verkaufsschlager gegen Jungspund

03.08.2017

Die kleinsten SUV-Modelle von BMW und Mercedes treten im dritten Duell des Markenvergleichs gegeneinander an. Zum Vergleichstest kommen sie als X1 xDrive18d und GLA 200 CDI 4Matic mit Diesel und Allradantrieb

Gegen den Verkaufsschlager aus München hat der gerade ein Jahr junge Mercedes GLA einen schweren Stand. Allein das bessere Platzangebot des BMW X1 dürfte unentschlossene Käufer überzeugen. Schließlich bleibt hier für vier Erwachsene samt Gepäck ausreichend Raum. Der GLA wirkt dagegen schon auf den vorderen Sitzen deutlich enger geschnitten. In der zweiten Reihe sind Bewegungsfreiheit und Sitzkomfort vor allem für Großgewachsene nicht gerade befriedigend. Und das Kofferraumvolumen gilt mit 421 bis 1235 Litern unter den kompakten SUV als unterdurchschnittlich. Der BMW bietet immerhin bis zu 1350 Liter.

 

X1 vs. GLA: Top Sicherheitsausstattung beim GLA

Trotzdem dürfte der höhergelegte A-Klasse-Ableger vielen gefallen. Die Form ist extravagant, die Verarbeitung mustergültig und das Fahrverhalten überaus sportlich. Auch wenn die Feder-Dämpfer-Abstimmung spürbar straffer ausgelegt ist als beim BMW, überzeugt die Auslegung speziell bei flotter Autobahnfahrt. Wer es komfortabel mag, fährt ohne Frage mit dem BMW besser. Die Antriebseinheit aus Zweiliter-Diesel und Achtstufen-Automatik gehört ohnehin zur idealen Wahl.

Das GLA-Kraftwerk mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe steht dem aber kaum nach. Allerdings glänzt der BMW mit der leichteren Bedienbarkeit, der übersichtlicheren Karosserie und dem unschlagbaren Navisystem Professional samt  8,8-Zoll-Bildschirm und iDrive-Controller (2090 Euro), das sich zum vollwertigen Online-System aufrüsten lässt (plus 810 Euro). Mercedes kontert mit einem freistehenden Zentraldisplay und dem etwas komplizierteren Bordcomputer zwischen den Rundinstrumenten.

Über den lassen sich auch die zahlreichen Sicherheitssysteme verwalten, von denen es viele schon serienmäßig gibt (Müdigkeits- und Kollisionswarner, aktive Motorhaube). Fast alle weiteren Assistenten können als Extra geordert werden. Dafür liegt aber auch das Preisniveau Mercedes-typisch hoch. Aber auch BMW hat gerade erst die Preisliste für den Megaseller angepasst.

 

FAZIT & ZWISCHENSTAND

Die Alltagstauglichkeit des rundum ausgewogenen BMW X1 schlägt hier die Extravaganz des Mercedes GLA.

Sieger: BMW

BMW vs. Mercedes: 2:1

Markenvergleich BMW gegen Mercedes - 1. Teil: Luxus-Sportcoupés
Markenvergleich BMW gegen Mercedes - 2. Teil: Kompaktklasse

TECHNIK  
 BMW X1 xDrive18dMercedes GLA 200 CDI 4Matic
Motor4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter
Hubraum1995 cm³2143 cm³
Leistung105 kW/143 PS bei 4000 /min100 kW/136 PS bei 3400 – 4000 /min
Max. Drehmoment320 Nm bei 1750 –  2500 /min300 Nm bei 1400 – 3000 /min
Getriebe8-Stufen-Automatik7-Gang, Doppelkupplung
AntriebAllrad, permanentAllrad, permanent
Fahrwerkv.: McPherson-Federbeine, Querlenker, Druckstreben, Stabi.; h.: Mehrfachlenkerachse, Federn, Dämpfer, Stabi.; DSC (ESP)v.: McPherson-Federbeine, Querlenker, Stabi.; h.: Mehrfachlenkerachse, Federn, Dämpfer, Stabi.; ESP
Bremsenrundum innenbelüftete Scheiben; ABS, Bremsassistentrundum innenbelüftete Scheiben; ABS, Bremsassistent
Bereifung225/50 R 17 V, Michelin Primacy HP235/50 R 18 V, Yokohama C. drive 2 MO
Felgen7,5 x 17v. 8,5 x 19; h.: 9,5 x 19
L/B/H4477/1798/1545 mm4431/1804/1494 mm
Radstand2760 mm2699 mm
Leergewicht / Zuladung1593 kg / 467 kg1599 kg / 421 kg
Kofferraumvolumen420 – 1350 l421 – 1235 l
AbgasnormEuro 6Euro 6
TypklassenHP 18/VK 20/TK 24HP 18/VK 24/TK 22
MESSWERTE  
0-100 km/h9,8 s10,0 s
Höchstgeschwindigkeit1195 km/h200 km/h
Bremsweg 100-0 km/hkalt/warm 35,5 m / 35,1 mkalt/warm 36,8 m / 35,7 m
Verbrauch6,5 l D/100 km6,5 l D/100 km
EU-Verbrauch¹5,4 l D/ 100 km4,9 l D/ 100 km
CO2-Ausstoß¹143 g/km129 g/km
Grundpreis35.200 Euro36.509 Euro

1 Werksangaben

Markus Schönfeld

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.