BMW X1 Langversion (2016): Vorstellung BMW X1 als Langversion in China

25.04.2016

Mit der BMW X1 Langversion (2016) erweitern die Bayern ihr vielfältiges China-Portfolio um ein vor allem in der zweiten Reihe attraktives Kompakt-SUV.

Mit zwölf Zentimetern mehr Länge feiert die BMW X1 Langversion (2016) ihre offizielle Weltpremiere in Peking. Im Rahmen der Auto China 2016 präsentieren die Münchner die verlängerte Version ihres erst vor wenigen Monaten eingeführten Kompakt-SUV, das nun noch besser auf die Bedürfnisse chinesischer Kunden zugeschnitten ist. Von der zusätzlichen Länge profitieren vor allem die Passagiere im Fond, die es sich künftig auch in der zweiten Reihe des X1 richtig bequem machen können. Im Vergleich mit dem Vorgänger vergrößert sich der Knieraum hier um bis zu 18 Zentimeter, was die BMW X1 Langversion (2016) vor allem für China deutlich interessanter macht: Wer es hier geschafft hat, sitzt gerne hinten rechts und lässt sich chauffieren. Und mit dem verlängerten Kompakt-SUV wird dieser Luxus nun auch in einer relativ günstigen Fahrzeugklasse verfügbar. Dass SUV generell gerade voll im Trend liegen und daher auch für immer mehr Geschäftsleute eine interessante Alternative zu den üblichen Limousinen darstellen, dürfte den Münchnern dabei zusätzlich in die Hände spielen.

BMW X1 Langversion (2016) mit Platz im Überfluss

Bei der Motorenpalette der BMW X1 Langversion (2016) gibt es ähnlich wenige Überraschungen wie beim Design von Front und Heck: Trotz auf den ersten Blick ungewöhnlichen Bezeichnungen wie BMW X1 sDrive18Li oder X1 xDrive25Li verbergen sich dahinter nur die auch hierzulande vertrauten Baukasten-Motoren mit drei und vier Zylindern. Spannender ist da schon der Gepäckraum, denn mit bis zu 1.650 Liter Kofferraumvolumen eignet sich die BMW X1 Langversion auch für Transportaufgaben besser als ihr kurzer Bruder. Außerdem trägt der direkt in China gebaute X1 seinen Teil dazu bei, dass sich die vielen Hierarchie-Ebenen in chinesischen Unternehmen auch beim Fuhrpark darstellen lassen. Da europäische Kunden unterhalb der Luxusklasse kein vergleichbares Interesse an den gestreckten Karosserien zeigen, bieten die Hersteller diese Varianten oft ausschließlich in China an. Das dürfte auch für die BMW X1 Langversion (2016) gelten, weshalb deutsche Händler bei entsprechenden Anfragen höchstens auf X3 oder X5 verweisen können.

Mehr zum Thema: BMW 1er Limousine in China

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,00 Prime-Versand
Sie sparen: 58,99 EUR (48%)
Nulaxy FM Transmitter
UVP: EUR 23,89
Preis: EUR 20,90 Prime-Versand
Sie sparen: 2,99 EUR (13%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.