BMW M3 CS (2018): Preis & Motor (Update) Der stärkste M3 aller Zeiten

von Lena Reuß 30.11.2017

Der BMW M3 CS (2018) krönt die F80-Generation zum Ende nochmal mit enormer Leistung und stößt den M3 mit Competition Paket vom Thron des stärksten Serien-M3 aller Zeiten. Ab Januar starten die Bestellungen, den Preis behält BMW noch für sich.

Nachdem die Bayern erst vor wenigen Wochen das Coupé M4 als heißen CS präsentiert haben, kommen mit der Enthüllung des BMW M3 CS (2018) jetzt auch Fans des Hinterradantriebs auf ihre Kosten. Und nicht nur das: Mit der auf 1200 Stück limitierten Auflage erhebt sich der M3 CS mit zehn PS mehr über den M3 mit Competition Paket und sichert sich den honorigen Titel "Stärkster Serien-M3 aller Zeiten". Die großen dreigeteilten Lufteinlässe an der Frontschürze und der Einlass in der Haube verraten es bereits: Im Bug ist ebenfalls die 460 PS starke Ausbaustufe des Biturbo-R6 S55 aus dem M4 eingepflanzt worden. Was so ein richtiger M3 CS sein will, der muss die enorme Leistung aber auch dementsprechend auf die Piste bringen. Dafür erfolgt die Kraftübertragung über das 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe der M GmbH, das entweder automatisch die Gänge wählt, oder dem Fahrer das Schalten über Paddels am Lenkrad überlässt. Dabei sorgt das für den BMW M3 CS (2018) nochmals überarbeitete adaptive Aluminium-Fahrwerk für optimale Straßenlage, während Stabilitätskontrolle und Differenzial um die richtige Kraftverteilung kümmern.

Neuheiten BMW M4 CS (2017)
BMW M4 CS (2017): Preis und Motor  

Als CS wird der M4 zum Outlaw

BMW M3 CS (2018) im Video:

 
 

Preis des BMW M3 CS (2018) noch unklar

Damit der BMW M3 CS (2018) so richtig auf der Straße klebt, haben die Münchener die Abrisskante auf dem Heckdeckel neu gestaltet sowie Frontsplitter und Heckdiffusor optimiert. Ausgestattet mit den Performance-Reifen "Michelin Pilot Sport Cup 2" sollte auch der Clubsport dazu befähigt sein, die Nordschleife am Nürburgring in unter 7:40 Minuten runterzureißen. Mit einem maximalen Drehmoment von 600 Newtonmetern katapultiert sich der BMW M3 CS (2018) schließlich in nur 3,9 Sekunden auf Landstraßentempo und schafft den Zwischensprint von 80 auf 120 Sachen in bestenfalls 3,4 Sekunden. Schluss ist erst bei 280 Sachen, wenn die elektronische Begrenzung dem M3 CS den Wind aus den Segeln nimmt. Der passende Sound röhrt dabei aus der vierflutigen Abgasanlage – und dem serienmäßigen Harman Kardon Surround Sound System im Innenraum. Dabei wird das Interieur dominiert von schwarzem Leder und Alcantara sowie vielen Details wie Ziernähten in den M-Farben. Darüber hinaus verfügt der BMW M3 CS (2018) über Annehmlichkeiten wie Navigationssystem und Klimaautomatik. Was der Spaß kosten wird, verraten die Bayern noch nicht, dafür aber den Marktstart. Die Bestellbücher werden im Januar geöffnet. Im März folgen dann die ersten Auslieferungen.

Test BMW M3 (F80)
BMW M3 (F80): Test (Update!)  

Der M3 kostet 71.500 Euro

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.