BMW M140i (2016): Preis und Marktstart BMW M140i startet ab 42.200 Euro

Der BMW M140i (2016) kommt mit neuem Motor und 340 PS. Mit besseren Fahrleistungen und reduziertem Verbrauch schickt der Kompaktsport-Neuling den M135i in Rente! Die Preise bleiben auf dem Niveau des Vorgängers.

Mit dem neuen BMW M140i (2016) reagieren die Münchner auf den immer rauer werdenden Wind in der Liga der Kompaktsportler. Schon im Sommer tritt das neue Topmodell der 1er-Reihe in die Fußstapfen des bisherigen M135i, der mit seinen 326 PS keineswegs ein Kind von Traurigkeit war. Doch weil sich die Leistungsschraube auch in der Kompaktklasse immer schneller dreht, rüsten die Bayern rund ein Jahr nach der Modellpflege weiter nach und verbauen den aktuellen Reihensechszylinder-Benziner mit dem internen Kürzel B58 nun auch in ihrer kleinsten Baureihe. Das Triebwerk des BMW M140i kennen wir in etwas schwächerer Form schon aus dem 340i, nun darf der längs montierte und 3,0 Liter große Turbo auch im 1er tanzen. 340 PS und ein maximales Drehmoment von 500 Newtonmeter stehen im Datenblatt des BMW M140i, der damit noch mehr Dynamik und natürlich auch noch mehr Freude am Fahren verspricht. Genau wie der frühere M135i ist auch der BMW M140i (2016) mit markentypischem Hinterradantrieb und als M140i xDrive mit Allradantrieb erhältlich. Während bei den heckgetriebenen Varianten zwischen manuellem Sechsgang-Getriebe und Achtgang-Automatik gewählt werden kann, ist der Allrad-M140i stets mit Automatikgetriebe ausgerüstet.

BMW M140i fährt mit 340 PS in 4,4 Sekunden von 0 auf 100

Je nach Getriebe und Antriebskonzept fallen auch die Fahrleistungen sehr verschieden aus: Die auf hohem Niveau langsamste Variante ist der Hecktriebler mit manuellem Getriebe, der den Standardsprint von 0 auf 100 km/h in 4,8 Sekunden erledigt. Zwei Zehntelsekunden schneller ist der BMW M140i (2016) mit Achtgang-Automatik. Sprint-König ist der BMW M140i xDrive, der dank überlegener Traktion am besten aus den Startlöchern kommt und die 100er-Marke nach 4,4 Sekunden reißen kann. Neben den Sprintwerten konnten auch die Zahlen beim Verbrauch reduziert werden, dieser fällt je nach Variante auf 7,1 bis 7,8 Liter auf 100 Kilometer. Die Preise für den Kompaktsportler aus München beginnen wie bisher bei 42.200 Euro für den Dreitürer mit Heckantrieb und manuellem Getriebe, teuerste Variante ist der BMW M140i xDrive Fünftürer mit Achtgang-Automatik und einem Grundpreis von 47.100 Euro.

Vergleich zum Thema: BMW M135i gegen S3 und CLA 45 AMG

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.