BMW i3 94 Ah: Test Elektro-BMW i3 im Test

10.01.2017

Test: Der größere Akku soll dem BMW i3 94 Ah alltagstauglichere Reichweiten bescheren und so neue Käufer anlocken. Wir haben den Stromer genau unter die Lupe genommen.

Die Zahl 289 sorgte bei den Mitarbeitern der Redaktion für hochgezogene Augenbrauen und anerkennendes Nicken. Dahinter verbirgt sich aber kein neuer Kurvengeschwindigkeitsrekord eines oktangeladenen PS-Boliden, sondern die gemessene Reichweite des vollelektrischen BMW i3 94Ah (2016). Ermittelt haben wir diese auf einer genau ausgearbeiteten Route: Der deutsche Berufspendler legt im Schnitt etwa 32 Kilometer zurück. Mit sanftem Gasfuß fuhren wir eine ebenso lange Strecke – bestehend aus Stadt- und Überlandanteilen – wieder und wieder, bis der Akku komplett leer war. Laut Bordcomputer betrug der Stromverbrauch dabei 12,1 kWh pro 100 Kilometer. Verantwortlich für den gewachsenen Aktionsradius ist eine neue Batterie mit einer elektrischen Ladung von 94 Ah, was einem Energiegehalt von 33 kWh entspricht. Mit 36.150 Euro liegt der Grundpreis 1200 Euro über dem des weiterhin erhältlichen i3 mit kleinerem Akku (60 Ah, 22 kWh). Gut angelegtes Geld, denn der gebotene Mehrwert hat es in sich. Ein Abstecher nach der Arbeit oder eine längere Tour am Wochenende? Kein Problem!


BMW vernetzt das Auto (Video):

 

 

Größerer Akku: BMW i3 94 Ah im Test

Der BMW i3 94 Ah absolviert zudem – wie jeder andere Testwagen auch – unsere standardisierte 108 Kilometer lange Verbrauchsrunde samt Vollgasanteil auf der Autobahn, bei Stadt- und Überlandfahrten. Dabei beträgt der Testverbrauch 16,3 kWh, was einer Reichweite von 190 Kilometer entspricht. Bis auf die nur für den i3 94 Ah erhältliche Lackierung "Protonic Blue" sind keine Unterschiede zur seit 2013 angebotenen Version mit kleinem Akku auszumachen: Das Außendesign ist weiterhin ein echter Hingucker, und im teilweise aus recycelten Materialien bestehenden Innenraum überzeugen das intuitiv bedienbare iDrive-System. Ebenfalls gut: die üppige Bewegungsfreiheit für Fahrer und Beifahrer. Ampelduelle liegen dem i3 dank seines ansatzlos beschleunigenden und 170 PS starken E-Motors besonders: In 3,6 Sekunden sprintet der Stromer auf Tempo 60. Mit seinem niedrigen Schwerpunkt und der direkten Lenkung fühlt sich der i3 trotz hoher Sitzposition in flink gefahrenen Kurven wie ein echter BMW an. Allerdings stoßen die extrem schmalen Reifen früh an ihre Haftgrenze.

Mehr zum Thema: Erste Fahrt BMW i3 94 Ah
 


Unser Fazit

Der BMW i3 94 Ah überzeugt im Alltag: 289 Kilometer Reichweite auf unserer Pendlerstrecke sind ebenso eine Ansage wie der gute Testverbrauch. Zumal der Stromer dank ausgewogenem Fahrverhalten und moderner Komfortfeatures keine Verzichtserklärung ist – so macht E-Mobilität Spaß! Das hat allerdings seinen Preis.

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.