BMW Werk Araquari: Produktion in Brasilien ab 2014 Ein Bayer aus Brasilien

17.12.2013

Im brasilianischen Araquari errichten die Bayern ein neues Werk und wollen damit ihre Stellung im Wachstumsmarkt verbessern

Brasilien gilt als einer der potenziell größten Wachstumsmärkte für Premium-Automobile und immer mehr Hersteller planen eine lokale Produktion im größten Land Südamerikas. Ab Herbst 2014 wird auch BMW als derzeit größter Anbieter im Premium-Segment die Produktion in Brasilien aufnehmen, zunächst sollen 30.000 Fahrzeuge pro Jahr gebaut werden.

 

BMW Werk Araquari: Produktion in Brasilien ab 2014

Dazu gab der Münchner Konzern am Montag in der südbrasilianischen Stadt Araquari den Startschuss für die Bauarbeiten für sein erstes Automobilwerk in Südamerika. Die Investitionskosten belaufen sich auf über 200 Millionen Euro. Gebaut werden künftig die Modelle Mini Countryman, BMW 1er 5-Türer, die BMW 3er Limousine, BMW X1 und BMW X3. Insgesamt sollen 1300 Arbeitsplätze entstehen. Der Leiter der Region Amerika, BMW Group, Ludwig Willisch, sprach von einem «Meilenstein» in der langfristigen Wachstumsstrategie des Autobauers.

Außerdem kündigten die Münchner den BMW 320i ActiveFlex an, der sich speziell an brasilianische Kunden richtet und sowohl für den Betrieb mit Benzin als auch für Ethanol als Kraftstoff geeignet ist.

AUTO ZEITUNG

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,15 Prime-Versand
Sie sparen: 58,84 EUR (47%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 21,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.