BMW: Rückruf für Bobby-Car Baby Racer III Baby Racer III zum Service

18.12.2015

BMW startet einen echten Mini-Rückruf! Dies bezieht sich jedoch nicht auf die Anzahl der Fahrzeuge, sondern die Größe. Es handelt sich um den Baby Racer III.

Innerhalb kürzester Zeit gibt es den zweiten Rückruf im Hause BMW zu verzeichnen. Diesmal trifft es jedoch kein ausgewachsenes Modell der Angebotspalette, sondern ein echtes Mini-Fahrzeug, das der "Lifestyle"-Sparte angesiedelt ist. Die Münchner bitten ihre Kunden, das Bobby-Car "Baby Racer III" zurück zu einem Händler ihres Vertrauens zu bringen, woraufhin direkt ein Umtausch vorgenommen wird. Die Rückruf-Maßnahme trifft ausschließlich die Produkte der Herstellungsphase Mai bis Dezember 2015, die Vorgänger "Baby Racer I" und "Baby Racer II" sind hingegen nicht von der Service-Aktion betroffen. Auch aus dem eigenen Online-Shop des bayerischen Herstellers ist das betroffene Gefährt bereits verschwunden.

Bilder: Rückruf von BMW-Bobby-Car Baby Racer III

 

Kleines Bobby-Car von BMW kann Logo-Aufkleber verlieren

Grund für den Rückruf ist die potenzielle Gefahr, dass sich am Lenkrad unter Umständen der Aufkleber mit dem BMW-Logo vom kleinen Bobby-Car lösen kann. Von kleinen Kindern könnte dieses kleine Utensil dann im schlimmsten Falle verschluckt werden. Als Vorsichtsmaßnahme hat sich der Konzern dazu entschieden, die Rückruf-Aktion ins Leben zu rufen.

Große Brüder: Rückruf für BMW M3 und M4

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.