BMW 5er GT Facelift 2013: Erlkönig zeigt frischen Gran Turismo Update für den großen GT

08.02.2013

Im Sommer 2013 frischt BMW die 5er-Reihe auf und spendiert auch dem Gran Turismo ein Facelift. Unsere Erlkönig-Jäger haben den neuen 5er GT erwischt

Während auf dem Genfer Salon 2013 der BMW 3er GT seine Weltpremiere feiert, erhält der große Bruder der neuen 3er-Variante schon sein Facelift: Im Sommer 2013 startet das BMW 5er GT Facelift und läutet die zweite Hälfte im Lebenszyklus des großen Gran Turismo ein, dessen Konzept in der Oberklasse weiterhin einzigartig ist.

 

BMW 5er GT Facelift 2013: Erlkönig zeigt frischen Gran Turismo

Unsere Erlkönig-Jäger haben nun einen Prototypen des überarbeiteten 5er Gran Turismo erwischt, der mit seiner Tarnung bereits Hinweise auf die zu erwartenden Änderungen gibt. Und die fallen insgesamt relativ dezent aus, denn die Münchner belassen es allem Anschein nach bei überarbeiteten Scheinwerfern und sanften Retuschen an Front und Heck – da die 5er-Reihe weltweit das Segment der Premium-Oberklasse anführt, gibt es auch keinen Grund für radikale Veränderungen.

Außerdem wandern die seitlichen Blinker wie schon bei 1er, 3er und 7er von den vorderen Kotflügeln in die Außenspiegel. Daraus resultieren auch leichte Änderungen in der Seitenansicht, denn das Zierelement in den Kotflügeln muss nun ohne Blinker gestaltet werden.

Auch unterm Blech des großen Gran Turismo wird es keine gravierenden Neuerungen geben, die Motorenpalette reicht wie bisher vom 520d GT mit 184 PS bis zum 550i GT mit 450 PS. Optional ist für alle Varianten mit mindestens sechs Zylindern auch der Allradantrieb xDrive erhältlich. Ob noch ein Einstiegs-Benziner unterhalb des künftig 320 PS starken 535i GT nachgelegt wird, bleibt abzuwarten.

Das Interieur soll dank feinerer Materialien künftig noch mehr Oberklasse-Flair versprühen, technisch bleibt aber alles beim erst vor kurzem überarbeiteten Stand: Das seit Sommer erhältliche multifunktionale Instrumentendisplay und das Navigationssystem Professional entsprechen schon heute dem neuesten Münchner Infotainment-Stand.

Mitte nächsten Jahres kommt lediglich die Option hinzu, Eingaben auch mit Hilfe eines Touchpads auf der Oberseite des iDrive-Controllers zu machen. Außerdem bekommt das Nachtsichtsystem Night Vision einen aktiven LED-Spot, der neben Fußgängern künftig auch Tiere aktiv anstrahlt und die Aufmerksamkeit des Fahrers so auf das Hindernis lenkt.
Benny Hiltscher

AUTO ZEITUNG

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.