BMW 535d und BMW 740d im Test Größe ist relativ

03.11.2010

Sie suchen eine repräsentative Business-Limousine mit bärenstarkem Dieselmotor? BMW hat mit dem 535d und dem 740d gleich zwei passende Modelle im Angebot

Nicht nur optisch ähneln sich die Modelle der 5er- und 7er-Reihe mittlerweile so sehr, dass selbst Freunde der Marke genau hinschauen müssen. Auch technisch basieren die zwei Typen im Wesentlichen auf denselben Bauteilen und werfen damit die Frage auf: Lohnt sich der Mehrpreis von 23.900 Euro, um vom 300 PS starken 535d zum 740d mit 306 PS aufzusteigen, oder sind es reine Prestige-Gründe? Fairerweise muss man die Preisdifferenz relativieren, weil der 7er besser ausgestattet ist. Lederpolster und adaptive Dämpfer etwa zählen hier zum Serienstandard, während der 5er-Kunde dafür zusätzlich zahlt. Außerdem ist der BMW 7er das größere Auto und bietet auf allen Plätzen mehr Freiraum. Nur der Kofferraum des 5er fasst eine Reisetasche mehr (20 Liter). Aber auch die kleinere Baureihe offeriert ein sehr großzügiges Raumangebot. Echte Vorteile verbucht der 7er lediglich im Fond. Zudem wird der Top-BMW (mit anderen Motoren) mit langem Radstand verkauft, wodurch er sich perfekt als Chauffeurs-Limousine eignet. Und: Features wie Einzelsitze im Fond sucht man in der 5er-Preisliste vergeblich.

BESSERE AUTOMATIK IM 5er
Das Testduo wird jeweils vom Dreiliter-Reihensechser mit Twin- Power-Turbo angetrieben und erreicht dank 600 Nm ganz lässig äußerst flotte Fahrleistungen. Jedoch sorgt die modernere, achtstufige Automatik dafür, dass der 535d nicht nur besser spurtet als der 81 kg schwerere, sechsstufige 740d, sondern auch 0,7 Liter weniger Sprit verfeuert. Die engagierten EU-Angaben verfehlen beide Diesel deutlich, sobald sie auf der Autobahn freie Fahrt haben. Mit den zwei Limousinen reist man aber nicht nur sehr zügig, sondern auch ausgesprochen entspannt. Geräusch-, Sitz- und Federungskomfort sind klasse. Nur mit voller Zuladung auf derben Bodenwellen hadern beide Modelle gleichermaßen.

FAZIT
Selbstfahrer sind mit dem BMW 535d klar besser bedient. Der BMW 5er ist flotter und sparsamer – dank weniger Gewicht und Achtstufenautomatik. Der 7er ist erheblich teurer und bietet nur den Fondpassagieren nennenswerte Vorteile.
Martin Urbanke

TECHNIK
   

BMW 535d
BMW 740d
Motor R6-Zylinder,
4-Ventiler, Turbodiesel,
Partikelfilter
R6-Zylinder,
4-Ventiler, Turbodiesel,
Partikelfilter
Nockenwellenantrieb Kette Kette
Hubraum 2993 cm3 2993 cm3
Leistung
bei
220 kW / 300 PS
4400 /min
225 kW / 306 PS
4400 /min
Max. Drehmoment
bei
600 Nm
1750 /min
600 Nm
1500 – 2500 /min
Getriebe 8-Stufen-Automatik 6-Stufen-Automatik
Antrieb Hinterrad Hinterrad
Fahrwerk v.: Doppelquerlenker,
Federn, adaptive
Dämpfer (opt.), aktiver
Stabi. (opt.); h.:
Mehrfachlenkerachse,
Federn, adapt. Dämpfer
(opt.), akt. Stabi.
(opt.); DSC (ESP)
v.: Doppelquerlenker,
Federn, adaptive
Dämpfer (opt.), aktiver
Stabi. (opt.); h.:
Mehrfachlenkerachse,
Federn, adapt. Dämpfer
(opt.), akt. Stabi.
(opt.); DSC (ESP)
Bremsen rundum:
innenbelüftete
Scheiben;
ABS, Bremsassistent
rundum:
innenbelüftete
Scheiben;
ABS, Bremsassistent
Bereifung rundum:
245/45 R 18 Y RoF;
Dunlop SP SportMaxx GT
v.: 245/45 R 19 Y RoF
h.: 275/40 R 19 Y RoF;
Goodyear Excellence
Felgen rundum:
8 x 18
v.: 8,5 x 19
h.: 9,5 x 19
L/B/H 4899/1860/1464 mm 5072/1902/1479 mm
Radstand 2968 mm 3070 mm
Leergew./
Zulad. (Test)
1920 kg/
440 kg
2001 kg/
504 kg
Außenspiegel, el. einstellbar 520 l 500 l
Abgasnorm Euro 5 Euro 5
Typklassen 22 HP/28 VK/30 TK 24 HP/31 VK/30 TK
MESSWERTE    
0-100 km/h 5,8 s 6,3 s
Elastizität
60-100 km/h
80-120 km/h
7,9 s (4. Gang)
11,3 s (5. Gang)
8,8 s (4. Gang)
13,2 s (5. Gang)
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h* 250 km/h*
Bremsweg
100-0 km/h,
kalt/warm
36,6 m/36,6 m 36,6 m/35,9 m
Verbrauch 9,2 l D / 100 km 9,9 l D / 100 km
EU-Verbrauch 6,1 l D / 100 km 6,9 l D / 100 km
CO2-Ausstoß 162 g/km 181 g/km
KOSTEN    
Grundpreis 56.400 € 80.300 €
Adapt. Dämpfer 3000 € Serie €
Akt. Stabi. ² 2670 €
Aktiv-Lenkung 1750 € 1950 €
Bi-Xenonlicht 1200 € Serie
Komfortsitze 2260 € 2200 €
Lederpolster ab 2010 € Serie

 *elektronisch abgeregelt ²inklusive aktiver Stabilisatoren

AUTO ZEITUNG

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.