BMW 4er Gran Coupé - F36: Elegante Alternative zum 3er Eleganz trifft Nutzwert

03.02.2014

Mit dem BMW 4er Gran Coupé präsentieren die Bayern auf dem Genfer Salon 2014 eine weitere Mittelklasse-Spielart jenseits der 3er-Reihe

Wenn alles nur eine Frage der Optik wäre, könnten Coupés und Cabrios den Automarkt beinahe unter sich ausmachen. Im Alltag spielen allerdings viele andere Dinge eine zuweilen deutlich wichtigere Rolle, weshalb die Deutschen Limousinen, Kombis und immer öfter auch SUVs den Vorzug geben. Die Lösung wurde vor wenigen Jahren in Stuttgart erfunden und hört auf den Namen "viertüriges Coupé" - ein Erfolgsrezept, dem man längst auch anderenorts erlegen ist.

 

BMW 4er Gran Coupé: Elegante Alternative zum 3er

Als kleinere und somit auch günstigere Alternative zum viertürigen 6er geht im Sommer das neue BMW 4er Gran Coupé an den Start. Ganz bewusst gliedern die Münchner ihren neuesten Mittelklasse-Vorschlag in der 4er-Reihe ein, die bisher nur aus Coupé und Cabrio besteht. Genau wie die beiden zweitürigen 4er soll auch das Gran Coupé mehr Dynamik, mehr Eleganz und mehr Exklusivität als ein 3er bieten.

Mit seiner Länge von knapp 4,64 Meter überragt das Gran Coupé die 3er Limousine um weniger als zwei Zentimeter, ähnlich überschaubar fällt das Wachstum in der Breite aus. Damit das Fahrzeug dennoch erkennbar dynamischer wirkt und gleichzeitig genügend Raum für bis zu fünf Insassen bieten kann, haben die Designer das Gran Coupé drei Zentimeter flacher als die klassische Stufenheck-Limousine gemacht.

Trotz des eleganten Ansatzes wurden auch praktische Aspekte nicht vergessen: Wie beim 3er GT reicht die Heckklappe auch beim 4er Gran Coupé bis zum Dach, die resultierende Ladeluke fällt dementsprechend groß aus. Das Kofferraum-Volumen von 480 bis 1.300 Liter unterstreicht, dass dieses Coupé keineswegs ungeeignet für Transportaufgaben ist. Die vier rahmenlosen Türen ermöglichen einen bequemen Zustieg zu allen Plätzen und bieten dennoch eine exklusive Optik, wie sie im Umfeld gewöhnlicher Limousinen nicht anzutreffen ist.

Zum Marktstart des BMW 4er Gran Coupé im Sommer schickt BMW die Modelle 418d, 420d, 420i, 428i und 435i an den Start, weitere Motorisierungen folgen später. Sparsamstes Modell ist zunächst der 418d mit 143 PS und einem Normverbrauch von 4,5 bis 4,7 Liter auf 100 Kilometer, die besten Fahrleistungen bietet der 306 PS starke 435i mit Reihensechszylinder. Schon zur Markteinführung steht für die Modelle 420d und 428i der Allradantrieb xDrive zur Wahl, genau wie alle anderen Motorisierungen lassen sich auch die beiden Allradler mit einer Achtgang-Automatik kombinieren.

Das Angebot an Sicherheits- und Assistenzsystemen übernimmt das BMW 4er Gran Coupé (F36) von der 3er- und 4er-Reihe: Head Up-Display, aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion, Spurwechsel- und Spurverlassenswarnung, Voll-LED-Scheinwerfer, Einparkassistent und viele weitere elektronische Helfer sorgen dafür, dass jede Fahrt im viertürigen 4er so entspannt und sicher wie möglich verläuft.

Unbeantwortet bleibt vorerst die Frage nach dem Preis, spätestens zur Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon 2014 werden die Münchner aber auch diese Frage beantworten. Zur groben Einordnung dürfte der Audi A5 Sportback eine gute Orientierung abgeben: Für den Ingolstädter müssen mindestens rund 34.000 Euro investiert werden.

Benny Hiltscher

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.