BMW 4er Cabrio Facelift (2017): Preis Offener 4er ab 46.800 Euro

von Lena Reuß 14.11.2017

Zu Preisen ab 46.800 Euro kann man sich im BMW 4er Cabrio Facelift (2017) ab sofort den Wind um die Nase wehen lassen. Die Überarbeitung bringt ein aufgefrischtes Design, besseres Infotainment und mehr Auswahl bei Felgen und Farbe.

Während BMW zur Markteinführung der 4er-Reihe ein halbes Jahr lang wartete, bevor die Oben-Offen-Version an den Start gehen durfte, schicken die Münchener das BMW 4er Cabrio Facelift (2017) direkt mit dem Coupé ins Rennen. Zu Preisen ab 46.800 Euro steht das Cabriolet ab sofort bei den Händlern. Das Update für das 4er Cabrio fällt jedoch recht verhalten aus: Neue Farben und Felgen, leicht überarbeitetes Design an Front und Heck, eine neue Programmierung für das Cockpit sowie jetzt serienmäßige Bi-LED-Scheinwerfer. Es bleibt ebenfalls beim massiven Klappdach für das BMW 4er Cabrio Facelift (2017). Und während bei den Schwester-Modellen Coupé und Gran Coupé immerhin eine Überarbeitung des Fahrwerks stattgefunden hat, wurden beim 4er Cabrio mit einer bereits harmonischen und sehr agilen bisherigen Fahrwerksabstimmung lediglich Geradeauslauf und Lenkabstimmung verbessert.  Auch Innen gibt es nicht viel Neues im BMW 4er Cabrio Facelift (2017). Bis auf die neue Doppelnaht auf dem Armaturenbrett und ein paar aufgefrischten Zierelementen, hat sich BMW zurückgehalten und versucht die Kunden mit dem alten Erfolgsrezept zu ködern. Schließlich hat es der erste 4er fast auf stattliche 400.000 verkaufte Exemplare gebracht, wovon allein ein Viertel auf das Cabrio entfällt.

Neuheiten BMW M4 Coupé Facelift (2017)
BMW 4er Facelift (2017): Preis  

Das kostet der aufgefrischte 4er (Preis)

BMW 4er Facelift (2017) im Video:

 
 

Preis BMW 4er Cabrio Facelift (2017) ab 46.800 Euro

So setzt sich die "Never change a running System"-Politik der Bayer auch beim Antrieb durch, denn wie bei den anderen Karosserieformen gibt es unter der Haube des BMW 4er Cabrio Facelift (2017) die alten Bekannten: Das heißt entweder Benzinmotoren mit 184, 252 oder 326 PS oder Dieselmotoren mit 190, 258 oder 313 PS. Bei den Benzinern kommen die beiden stärkeren Varianten wahlweise mit dem Allradantrieb xDrive. Der stärkste Diesel übertragt die Kraft sogar serienmäßig an alle vier Räder. In der M-Version liefert das BMW 4er Cabrio Facelift (2017) sogar 431 PS Leistung, die es aus einem Sechszylinder-Bi-Turbo-Motor zieht und womit es in 4,3 Sekunden von Null auf 100 rast.

Fahrbericht BMW 4er (2017)
Neuer BMW 4er (2017): Erste Fahrt  

Der 4er bleibt ein Schönling mit Benefits

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.