BMW 4er Cabrio 2014: Erlkönig fast völlig ungetarnt erwischt Unverhüllt, aber zugeklappt

11.06.2013

Fast komplett ohne Tarnung testet BMW das neue 4er Cabrio, unsere Erlkönig-Jäger haben zugeschlagen und die Klappdach-Neuheit erlegt

Noch gibt es keinen einzigen BMW 4er, aber in den nächsten Monaten wird die neue Ziffer im BMW-Programm schnell zu einer dreiköpfigen Familie ausgebaut: Auf das ab Herbst erhältliche Coupé folgt im Frühjahr 2014 das BMW 4er Cabrio, etwas später schicken die Münchner die viertürige Variante namens 4er Gran Coupé an den Start.

 

BMW 4er Cabrio 2014: Erlkönig fast völlig ungetarnt

Unsere Erlkönig-Jäger haben das neue BMW 4er Cabrio 2014 nun beinahe ungetarnt in der Nähe der Münchner Firmenzentrale erwischt, speziell an der Front sind nur wenige Quadratzentimeter von der wild gemusterten Folie verdeckt. Den direkten Übergang von Nieren zu Scheinwerfern teilt sich der offene 4er mit der 3er-Reihe und dem neuen BMW X5 2013, anders als bei der 3er-Reihe wird es den 4er auf Wunsch auch mit Voll-LED-Scheinwerfern geben.

Die flachen Nieren signalisieren Angriffslust, unterstrichen wird der dynamische Auftritt von der Frontschürze mit vielen horizontalen Linien. So wirkt der 4er noch breiter, als er eigentlich ist. Wie schon die letzte Generation des 3er Cabrios setzt auch der BMW 4er auf ein Metall-Klappdach, das auf Knopfdruck im Kofferraum verschwindet – und dann nur wenig Raum für Einkäufe übrig lässt. Die Kunden wissen den Geräuschkomfort und die Sicherheit des Metall-Dachs allerdings zu schätzen, weshalb eine Rückkehr zum Stoff-Verdeck für die Bayern keine Alternative war.

Beim Antrieb sind keine größeren Überraschungen zu erwarten, die meisten Motoren sind aus der 3er-Reihe bekannt. Los geht es mit BMW 420i und BMW 420d, beide Modelle werden von aufgeladenen Vierzylinder-Motoren mit 184 PS angetrieben. Am anderen Ende rangiert der BMW 435i mit über 300 PS. Achtgang-Automatik, Allradantrieb xDrive, Head Up-Display und viele weitere Optionen sollen dabei helfen, möglichst viel Geld in die Kassen der Münchner zu spülen.

Benny Hiltscher

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.