×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller

BMW 3er Kaufberatung: BMW 3er Limousine

BMW 3er Limousine

Wie seine Vorgänger seit 1975 ist der 3er die sportliche Limousine schlechthin: agil und auf Taille geschnitten

Der BMW 3er ist nicht das geräumigste Auto seiner Klasse. Das war er noch nie in seiner 1975 mit der Baureihe E21 beginnenden Geschichte – und er wird es wohl nie werden. Bisher zumindest hält BMW konsequent an der erfolgreichen Rezeptur der kompakten Limousine für aktive Fahrer fest.

Mit der Modellpflege dieses Jahres bekam die 2005 vorgestellte Baureihe nicht nur eine frischere Optik mit – unter anderem – einer stärker profilierten Motorhaube und einem gefälligeren Heckdesign. Der 3er ist nun – bei leicht gestiegenen Preisen – auch gehaltvoller als bisher. So kostete das Multifunktionslederlenkrad vor dem Facelift noch Aufpreis, nun ist es serienmäßig an Bord.

Andere Dinge, die das Leben mit einem Auto angenehmer und schöner machen, sind jedoch nicht immer serienmäßig – etwa das Innenlichtpaket (beleuchtete Make-up-Spiegel, Leseleuchten vorn und hinten, Fußraumleuchten und Auflicht hinten), die hintere Mittelarmlehne oder Netze an den Rückseiten der Vordersitzlehnen bei den Vierzylindern 318i, 320i, 318d, 320d und 320d xDrive.

Die heckgetriebenen Vierzylinder stehen zudem auf Stahlfelgen, Alu-Räder sind erst ab dem 320d xDrive serienmäßig. 17-Zöller mit 225/45er Reifen bleiben ab Werk den Topmodellen 330i, 335i, 330d und 335d sowie deren Allrad-Varianten vorbehalten. Generell rüstet BMW alle 3er mit Ausnahme des M3 (siehe Seite 56) mit Runflatreifen aus. Die erlauben die Weiterfahrt auch bei komplettem Luftverlust, fordern für diese vor allem in Amerika geschätzte Fähigkeit aber Tribut in Form eines etwas härteren Abrollens.

Für die BMW 3er Limousine gibt es zehn Motoren – fünf Benziner und fünf Diesel, alle mit Direkteinspritzung. In der famosen Sechszylinder-Tradition des Hauses stehen nur die Modelle von 325i und 325d an aufwärts; der 330d lässt sich für 990 Euro extra mit einem NOx-Speicherkatalysator ausrüsten und ist dann sauber nach Euro-6-Norm. 318 und 320 stehen für Zweiliter-Vierzylinder. 318i und 320i glänzen nicht gerade mit Durchzugskraft oder Klang – sie taugen aber für ein sehr ökonomisches Vorwärtskommen.

318d und 320d wiederum sind Diesel wie aus dem Bilderbuch. Schon der 143 PS starke 318d gefällt nicht nur mit Laufkultur, sondern auch mit Kraft und Drehfreude. Die Sechszylinder toppen das mit schwingungsarmem Lauf und seidigem Ansprechen auf Gasbefehle. Sie punkten darüber hinaus mit dem besseren Bremssystem inklusive Berganfahrassistent, Soft-Stopp-Funktion und Fading-Kompensation: Selbst bei heißer Bremse sind Pedalweg und -kraft konstant. Zudem bleibt ihnen der Abstandregeltempomat vorbehalten oder – für preisbewusste Kunden – der Normal-Tempomat mit Bremseneingriff.

MOTORENTIPP:
Wer sechs Zylinder wählt, ist beim 3er auf der sicheren Seite. Diese für ihre Leistung sparsamen, dabei temperamentvollen und kultivierten Motoren passen zum agilen Charakter des Autos. Schon der 325i mit 218 PS lässt kaum Wünsche offen. Das gilt jedoch auch für den 318d, bei dem Leistung (143 PS, 300 Nm) und Verbrauch (4,7 Liter) besonders ausgewogen sind.

WENIGER VERBRAUCH:
EfficientDynamics steht bei BMW für ein Bündel von Maßnahmen zur Verbrauchssenkung. So lädt der Generator die Batterie bevorzugt im Schubbetrieb, verschließbare Lüftungsklappen am Bug verbessern die Aerodynamik, und eine Schaltpunktanzeige mahnt zum Gangwechsel. Außer dem 335i xDrive und dem 335d haben alle 3er eine bedarfsgesteuerte elektromechanische Servolenkung. Die Vierzylinder-Handschalter verfügen über eine komfortable Start-Stopp-Automatik.

Modell 318i 320i 325i 325i xDrive 330i 330i xDrive 335i 335i xDrive 318d 320d 320d xDrive 325d 330d 330d xDrive 335d
Motor R4, Otto R4, Otto R6, Otto R6, Otto R6, Otto R6, Otto R6, Otto, Biturbo R6, Otto, Biturbo R4, Turbodiesel R4, Turbodiesel R4, Turbodiesel R6, Turbodiesel R6, Turbodiesel R6, Turbodiesel R6, Biturbodiesel
Hubraum (ccm) 1995 1995 2996 2996 2996 2996 2979 2979 1995 1995 1995 2993 2993 2993 2993
Leistung (kW/PS) 105/143 bei 6000 U/min 125/170 bei 6700 U/min 160/218 bei 6100 U/min 160/218 bei 6100 U/min 200/272 bei 6700 U/min 200/272 bei 6700 U/min 225/306 bei 5800 U/min 225/306 bei 5800 U/min 105/143 bei 4000 U/min 130/177 bei 4000 U/min 130/177 bei 4000 U/min 145/197 bei 4000 U/min 180/245 bei 4000 U/min 180/245 bei 4000 U/min 210/286 bei 4400 U/min
Max. Drehmoment (Nm) 190 bei 4250 U/min 210 bei 4250 U/min 270 bei 2400 U/min 270 bei 2400 U/min 320 bei 2750 U/min 320 bei 2750 U/min 400 bei 1300 U/min 400 bei 1300 U/min 300 bei 1750 U/min 350 bei 1750 U/min 350 bei 1750 U/min 400 bei 1300 U/min 520 bei 1750 U/min 520 bei 1750 U/min 580 bei 1750 U/min
Beschl. 0-100 km/h (s) 9,1/9,9 8,2/8,9 6,7/7,1 7,3/7,7 6,1/6,3 6,2/6,4 5,6/5,8 5,5/5,6 9,3/9,4 7,9/8,0 8,2/8,3 7,4/7,6 6,1/6,2 5,9/6,0 -/6,0
Höchstgeschw. (km/h) 210/210 228/226 250/248 244/242 250/250 250/250 250/250 250/250 210/210 230/228 224/222 235/233 250/250 247/247 -/250
EU-Verbr. (l/100km) 5,9/6,4 S 6,1/6,5 S 7,1/7,1 S 7,9/7,9 S 7,2/7,2 S 8,0/8,0 S 9,1/9,2 SP 9,7/9,7 S 4,7/5,4 D 4,8/5,4 D 5,4/5,9 D 5,7/6,2 D 5,7/6,2 D 6,5/6,8 D -/6,7 D
CO2-Ausstoß (g/km) 142/152 146/156 170/170 189/189 173/173 193/193 218/221 232/232 128/144 128/144 143/156 153/164 152/164 171/178 -/177
Typklassen (HP/VK/TK) 16/20/21 16/20/21 16/21/21 16/21/21 16/22/21 16/22/21 19/23/24 19/23/24 18/23/23 18/23/23 18/23/23 19/23/27 19/23/27 19/23/27 21/27/29
Grundpreis 28.000/30.160 Euro 30.200/32.360 Euro 35.250/37.410 Euro 37.850/40.010 Euro 39.500/41.660 Euro 42.100/44.260 Euro 41.850/44.010 Euro 44.450/46.610 Euro 30.650/32.810 Euro 33.400/35.560 Euro 36.000/38.160 Euro 36.300/38.460 Euro 40.450/42.610 Euro 43.050/45.210 Euro -/44.850 Euro

<!--[if IE]> <![endif]-->

Werte für Schalt-/Automatikgetriebe