BMW 225xe Active Tourer (2016): Vorstellung 2er-Kompaktvan als Hybrid-Auto

01.02.2016

BMW meint es mit Hybrid-Technologie ernst und stattet den Kompaktvan 2er Active Tourer mit Ladekabel aus. Erster Eindruck des 225xe.

Mit dem 225xe Active Tourer bringt BMW den nächsten Hoffnungsträger alternativem Antrieb an den Start. Nicht umsonst sind die Zahlen für Plug-In-Hybride im Jahr 2015 förmlich explodiert und haben sich laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) – freilich auf niedrigem Niveau von rund 11.000 Einheiten – mehr als verdoppelt. Ab März 2016 wird die Angebotspalette um den BMW 2er Active Tourer mit Hybridantrieb erweitert. Dann gibt es den Kompaktvan auch mit Ladeleine und einer Reichweite im elektrischen Betrieb von 41 Kilometern. Damit sinkt der Verbrauch zumindest in alltagsfremder Norm auf rund zwei Liter. Zum Zeichen dafür, dass BMW es ernst meint mit der Breitenwirkung und der Hoffnung auf hohe Stückzahlen, übt der Hersteller bei der Preisgestaltung zumindest vordergründig Zurückhaltung: Ausstattungsbereinigt soll sich der Hybridaufschlag in engen Grenzen halten, sagen die Offiziellen mit Blick auf den Basispreis in Höhe von 38.700 Euro für den Zweier, bei dem man sogar sparen kann. Für den in der Leistung vergleichbaren 225i mit Allradantrieb werden nämlich immerhin 40.000 Euro fällig.

 

BMW 225xe mit Fahrspaß kontra Grünes Gewissen?

Beim BMW 225xe setzen die Entwickler auf eine E-Maschine mit 88 PS, die dauerhaft mit 100 und kurzfristig mit 250 Nm zu Werke geht. Dazu kommt ein Lithium-Ionen-Akku mit 7,6 kWh, der sich ohne nennenswerte Platzeinbußen unter den Kofferraumboden duckt und an der Haushaltssteckdose in gut drei Stunden geladen ist. Im Zweier wird dieses Paket mit einem 1,5 Liter großen Dreizylinder und 136 PS zum Teamplayer, die Systemleistung des 225xe Active Tourer (2016) beträgt 224 PS. Weil der Verbrenner auf die Vorderachse wirkt, die E-Maschine aber hinten montiert ist, gibt es dabei zum ersten Mal in diesem Segment einen elektrischen Allradantrieb. Wer mit dem neuen kompakten Akku-Auto durch den Stadtverkehr stromert, darf sich durchaus am spontanen Antritt und am Durchhaltevermögen der E-Maschine erfreuen: Wo man das Fahrpedal bei anderen Teilzeitstromern oft nur mit den Zehenspitzen berühren darf, wenn man nicht den Verbrenner wecken will, gelingt einem mit dem geräumigen Plug-In-Hybrid bisweilen sogar ein elektrischer Kavalierstart. Jenseits des Ortsschildes ist es mit der typischen Freude am Fahren nicht dann allerdings nicht ganz so weit her.

Bilder: BMW 225xe Active Tourer (2016)

BMW 225xe beschleunigt bis 235 km/h

Der Hybrid-Zweier 225xe, der mit Dreizylinder und Frontantrieb für eingefleischte BMW-Fans schon in der konventionellen Konfiguration eine schwere Prüfung ist, macht es einem nicht unbedingt leicht mit dem Grünen Gewissen: Der Benziner in diesem Zweier 2er Tourer sägt etwas an den Nerven und bei Vollgas lässt die Dynamik um einiges nach. Die zusammen 385 Newtonmeter reichen zwar für einen Sprintwert von 6,7 Sekunden. Aber beim Kickdown schafft der Plug-In nur 202 km/h, während der ähnlich starke 225i allein mit der Kraft des Verbrenners auf 235 km/h kommt. Aber vielleicht ist das alles gar nicht mehr wichtig und ein Relikt aus vergangenen Zeiten.

Mehr zum Thema: BMW 5er gegen BMW 7er im Test

Ladekabel auch für den 7er und 5er

Vielleicht freut man sich künftig mehr an speziellen Fahrmodi für den reinen Elektro-Betrieb, für den effizienten Mix aus beiden Technologien oder für die Maximierung der elektrischen Restreichweite als am Dynamic- oder Sport-Modus konventioneller BMW-Modelle. Die steigenden Verkaufszahlen von Hybriden in Deutschland und dem Rest der Welt machen BMW stolz und sprechen für die eigene Strategie, die als nächste Schritte ein Ladekabel für den Siebener, den neuen Fünfer und dann wohl auch für den Mini Countryman vorsieht. Auch die Zahlen des X5 40e geben dem Münchner Autobauer offenbar recht. Schließlich liegt das Steckdosen-SUV derzeit rund ein Drittel über der internen Absatzplanung.

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,00 Prime-Versand
Sie sparen: 58,99 EUR (48%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.