Erlkönig BMW 1er Limousine Einser macht anders

19.03.2015

Erstmals testet BMW die neue 1er Limousine als Erlkönig auf dem Nürburgring. Das kompakte Stufenheck kommt 2016 - als erster 1er mit Frontantrieb

Hier rast der erste Vorbote einer neuen Generation. Auf der Nürburgring Nordschleife dreht die BMW 1er Limousine ihre Testrunden, um nächstes Jahr alles etwas anders zu machen als bislang. Da wäre etwa die Karosserieform: mit Mercedes CLA und Audi A3 Limousine hat das Stufenheck in der Kompaktklasse zu neuem Leben gefunden - klar, dass auch BMW ein Stück vom Kuchen abhaben möchte und ein entsprechendes Konkurrenzmodell auf die Räder stellt.

 

Erlkönig BMW 1er Limousine: Ab 2016 mit Frontantrieb

Viel tiefgreifender ist allerdings, was unterm Blech passiert. So wird die Kompakt-Limousine nicht weniger als der erste 1er mit Frontantrieb. Als Basis dient dabei, wie auch beim neuen BMW 2er Active Tourer, die neu entwickelte UKL-Plattform. Die Vorteile dieses Antriebskonzepts sehen die Bayern vor allem bei den Produktionskosten und der Raumausnutzung - ohne Kardanwelle steht im Innenraum schlichtweg mehr Platz zur Verfügung.

Wer den kleinsten BMW bislang allerdings genau wegen des in der Klasse einzigartigen Hinterrantriebs gekauft hat, wird mit Verbeugung auf die nächst höhere Stufe der Nomenklatur verwiesen. Dort steht der neue BMW 2er als Coupé und Limousine bereit - ganz traditionell mit angetriebenen Hinterrädern und (noch) ohne die neuen Dreizylinder-Motoren, die bereits ins jüngst vorgestellte 1er Facelift der aktuellen Generation Einzug halten.

Jonas Eling

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.