BMW 1er GT 2014: Erlkönige zeigen Fünf- und Siebensitzer im Paarflug Gemischtes Doppel

21.08.2013

Gleich zwei Varianten des BMW 1er GT kommen 2014 auf den Markt, den Van gibt es mit fünf und sieben Sitzen

Neue Märkte lassen sich nicht mit Zurückhaltung erobern, stattdessen muss selbstbewusst und mit einem reichhaltigen Angebot angegriffen werden. Genau nach dieser Devise bereitet man in München einen Doppelschlag vor, der den Bayern auf Anhieb ein nettes Stück vom lukrativen Kuchen der Kompakt-Vans für junge Familien bescheren soll.

 

BMW 1er GT 2014: Erlkönige zeigen Fünf- und Siebensitzer

Die Serienversion des BMW Active Tourer geht im Sommer 2014 an den Start und wird vermutlich als BMW 1er GT in den Handel kommen. Für den ersten Van der Marke haben die Münchner einige Prinzipien über Bord geworfen und bringen erstmals in ihrer Geschichte ein Auto mit Frontantrieb und quer eingebautem Motor auf den Markt. Das bringt Platz im Innenraum, sorgt bei der vor allem auf Fahrdynamik bedachten Stammkundschaft aber nicht nur für Begeisterung.

In München sieht man die Sache entspannt, denn auch der BMW 1er GT soll die markentypische Freude am Fahren vermitteln können – und das nicht nur den bis zu fünf Insassen der normalen Version, sondern kurze Zeit später auch den Passagieren in der dritten Sitzreihe, die in der zum Siebensitzer gestreckten Langversion zur Verfügung steht.

Unsere Erlkönig-Jäger haben die beiden Kompakt-Vans aus München nun auf gemeinsamer Testfahrt erwischt, was uns einen schnellen Vergleich der beiden Varianten ermöglicht. Wie man dabei schnell erkennen kann, unterscheiden sich Fünf- und Siebensitzer erst auf den zweiten Blick: Das Dach fällt weniger stark ab, die Heckscheibe steht steiler, die hintere Tür ist für einen bequemeren Einstieg in Reihe drei etwas anders gestaltet – ansonsten geht der Raum für die Passagiere sechs und sieben vor allem zu Lasten des Kofferraums, macht das Auto aber kaum länger.

Benny Hiltscher

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.