Bentley Continental GT V8 S 2014: Britischer Granturismo im Test Massen-Sprint

21.06.2014

Der Masse wohnt eine gewisse Trägheit inne, so haben wir es im Physikunterricht gelernt. Die jüngste Version des herrlich opulenten Bentley Continental GT macht da eine Ausnahme – nicht nur wegen ihrer 528 PS. Test

Trotz zahlreicher Le Mans-Erfolge in den 1920er- und 30er-Jahren und zuletzt 2003 halten sich die Rennsportambitionen der Marke Bentley, die seit 1998 zum Volkswagen-Konzern gehört, in Grenzen. So faszinierend die raumgreifenden Traditionsboliden von der Insel auch sein mögen, spontan auf die Rennstrecke zieht es einen am gediegenen Ledervolant eines Bentley nicht. Das trifft sicher auch auf die jüngste Ausbaustufe des voluminösen Coupés Continental GT zu.

 

Bentley Continental GT V8 S: Mit viel Liebe zum Detail

Dessen V8-Antrieb repräsentiert immerhin seit letztem Jahr modernste Technik, egineered in Germany: Der 4,0-Liter-Biturbo-Direkteinspritzer mit spritsparender Zylinderabschaltung stammt von Audi, die im Anschluss agierende Achtstufen-Automatik von ZF. Mit mehr Sportsgeist tritt der Continental nun auch als V8 S auf, wobei das S 528 statt 507 PS, sportlicher abgestimmtes Fahrwerk und ESP sowie besser stabilisierende Aerodynamik bedeutet – wahlweise als Cabriolet (GTC) oder wie hier als Coupé namens GT.

Und was für ein Coupé. Gespart wurde hier an nichts, wie die exquisite Lederverarbeitung, die überaus bequemen Sportsitze, die massiven, metallisch-kühlen Lüftungsdüsen und die unzähligen anderen liebevollen Details zeigen. Doch man ahnt es schon beim bedächtigen Bewegen der safeartigen, schweren Türen: Qualität bedeutet hier auch Masse, und davon reichlich. Bestätigung liefert prompt das Display unserer Fahrzeugwaage: Angesichts der 2327 Kilogramm Leergewicht weichen Rennstreckenambitionen zunächst mal der Ernüchterung.

Doch nicht so voreilig: Nachdem der V8-Biturbo mit eher zurückhaltendem, aber wohligem Bass-Sound seine Arbeit aufgenommen hat, schnürt das Kingsize-Coupé munter davon (null bis 100 km/h in gemessenen 4,4 s) und reagiert äußerst willig auf jeden Gasbefehl. Das gilt auch für den sanft schaltenden ZF-Achtstufen-Automat, den man bei Bedarf über die riesigen schwarzen Alu-Paddel am Lenkrad manuell schalten kann.

Respekteinflößend bahnt sich Sir Continental den Weg über die linke Spur, legt unaufgeregt, aber unaufhaltsam an Tempo zu (Spitze: 309 km/h). Dabei poltert der GT zuweilen etwas unelegant über Querfugen hinweg, selbst wenn die vierfach einstellbaren Dämpfer der Luftfederung auf Komfort geeicht sind. Wichtiger aber ist hier der nahezu unerschütterliche Geradeauslauf.

So richtig verblüfft der Bentley jedoch mit seinem Kurventalent. Weit weniger untersteuernd als man vermutet lenkt das allradgetriebe-ne Dickschiff ein und zieht stabil und neutral seinen Radius. So bietet der Continental eine Fülle an Optionen – vom schnellen Cruisen bis hin zum ambitionierten Kurvenspaß. Mit seinen 2,3 Tonnen erreicht der tapfere Brite zwar nie das Niveau eines asketischen Supersportlers, ein talentierter Fahrer am Volant weiß die Konkurrenz aber jederzeit zu überraschen.

Dennoch nimmt man mit der erheblichen Investition von 180.285 Euro in den Continental GT V8 S auch die eine oder andere Schwäche in Kauf, etwa den hohen Verbrauch (15,9 Liter), die zwar gut zu dosierende und standfeste, aber nicht allzu leistungsstarke Bremse sowie die etwas veraltete Fahrzeug-Elektronik, die ohne aktuelle Assistenzsysteme auskommen muss. Dafür spürt der engagierte Fahrer im V8 S stets den Sportsgeist vergangener Tage.

TECHNIK
 

BENTLEY CONTINENTAL GT V8 S
Motor V8-Zylinder, 4-Ventiler, Biturbo, Direkteinspritzung, Zylinderabschaltung
Hubraum 3993 cm3
Leistung 389 kW / 528 PS bei 6000 /min
Max. Drehmoment 680 Nm bei 1700 /min
Getriebe 8-Stufen-Automatik
Antrieb Allrad, permanent
Fahrwerk v.: Doppelquerlenkerachse; h.: Mehrfachlenkerachse; rundum: Luftfederung, adaptive Dämpfer, Stabilisator;
ESP (2-stufig, abschaltbar)
Bremsen rundum: innenbelüftete Karbon-Keramik-Scheiben (opt.); ABS; Bremsassistent
Bereifung (opt.) 275/35 ZR 21 Y; Pirelli P Zero
L/B/H 4806/1944/1404 mm
Radstand 2746 mm
Leergewicht/Zuladung 2327 / 423 kg
Anhängerlast gebr./ungebr. - / -
Kofferraumvolumen 358 l
Abgasnorm Euro 5
Typklassen individuelle Einstufung
Messwerte 0 - 100 km/h in 4,4 s; 0-200 km/h in 14,3 s
Höchstgeschwindigkeit1 309 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt/warm 36,7/36,2 m
Verbrauch 15,9 l SP/100 km
EU-Verbrauch1 10,5 l SP/100 km
CO2-Ausstoß1 246 g/km
Grundpreis 180.285 €
¹ Werksangaben

Unser Fazit

Grandioser Granturismo mit erstaunlichem Kurventalent. Durstig, teuer, exklusiv und very british – trotz deutscher Technik aus dem VW-Konzern.

Jürgen Voigt

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.