Bentley Bentayga: Tuning von Mansory Bentayga jetzt 1050 Newtonmer stark

von Alexander Koch 21.03.2017

Der Carbon-Breitbau von Luxus-Tuningschmiede Mansory verschafft dem Bentley Bentayga einen deftigen Auftritt. Zusätzlich zu zahlreichen Anbau-Teilen gibt es ein Software-Update, das dem W12 zu 701 PS und 1050 Newtonmeter Drehmoment verhilft.

Wer sich einen Bentley Bentayga leisten kann, steht nur schwer im Verdacht, am Hungertuch zu nagen. Tuner Mansory aber verhilft dem Luxus-SUV endgültig zum Mega-Auftritt. Schließlich zieht der bayerischer Tuner, ohnehin für mächtige Luxus-Umbauten bekannt, auch beim Bentley wieder alle Register. Die Carbon-Profis lassen die Schlacht mit der Kohlefaser bei der neu gestalteten Frontschürze mit integrierter Frontlippe und LED-Tagfahrlichtern beginnen. Auch den Grill des Bentley Bentayga gestalteten die Profis von Mansory neu, ebenso die Schürze und die Motorhaube in Sichtcarbon. An den Flanken des britischen Luxus-SUV machen sich martialisch gezeichnete Verbreiterungen breit. Den zusätzlichen Platz unter den Kotflügeln füllen die einteiligen Alufelgen Y5/1 in 23 Zoll bei 295er Breitbereifung. Auch die Bentayga-Heckschürze erfuhr eine Überarbeitung, integriert nun einen Diffusor sowie eine üppige, vierflutige Auspuffanlage. Passend zum brachialen Heck des Bentley Bentayga, das gleich zwei Spoiler trägt: Zum einen modellierte Mansory einen Spoiler an Heckklappe, zum anderen thront ein Rallye-ähnlich monströser Dachspoiler auf der Abrisskante.

News Mansory BMW X6 M tuning
Mansory: Die krassesten Boliden aus Brand  

Exklusive und brachiale Luxusautos

Bentley Bentayga im Video:

 
 

Mansory tunt Bentayga zum 701-PS-Carbongeschoss

Wer annimmt, insbesondere der obere Spoiler am Bentayga sei bloße Show, der irrt. Unter der mächtigen Carbon-Front werkelt schließlich ein wahres Kraftwerk: Mansory entlockt dem werksseitig verbauten Sechsliter-W12 per Software-Update satte 701 PS und 1050 Newtonmeter Drehmoment. Zum Vergleich: In der Serie leistet der Bentley Bentayga 608 PS und 900 Newtonmeter. Stolz verweist Mansory auf eine um zehn km/h gesteigerte Endgeschwindigkeit. Die luxuriöse Innenausstattung des Bentley lässt sich aber sicher nicht nur bei 311 km/h, sondern schon im Stand genießen. Mansory wäre nicht Mansory, würde der Tuner nämlich nicht auch für den Innenraum Luxustuning in Vollendung anbieten. Bedeutet natürlich Leder, wo das Auge hinblickt, hochwertige Accessoires in Holz oder Alu und – als Highlight – ein neu gestaltetes Lenkrad. Das transportiert das Martialische der Hülle auch ins Innere des Bentley Bentayga.

Tuning Mansory Porsche Panamera
Mansory Porsche Panamera: Genfer Autosalon 2017  

Candy und Carbon am Panamera

 

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.