BAIC Beijing Auto Shenbao D-Series Aero: China-Kopie in Shanghai Ich bin kein Mercedes!

23.04.2013

Auf der Shanghai Motor Show 2013 zeigt der chinesische Autobauer BAIC den Shenbao D-Series mit etwas zu europäischen Design-Anleihen

Dass sich die chinesische Auto-Industrie in den letzten Jahren weiterentwickelt hat, ist nicht zu bestreiten. Liefen die Journalisten in der Vergangenheit noch mit ihren Kameras über die Messen, um Bildmaterial für die große "Copy-Shop-Galerie" mit den frechsten Design-Kopien chinesischer Bauart zu sammeln, ist die Zeit des großen Klauens scheinbar vorbei - aber nicht ganz, wie Beijing Auto mit dem Shenbao D-Series beweist.

 

Beijing Auto Shenbao D-Series: Design-Klon in Shanghai

Auf die Perspektive ankommend  sieht man sich einer Mercedes C-Klasse gegenüber, deren Scheinwerfer allerdings irgendwie auch an einen Subaru erinnern. Die Seitenlinie ist dynamisch gehalten, angeblich soll es den Shenbao auch als ein etwa 350 PS starkes Performance-Modell geben - würde gut zum hinteren Fenster-Abschluss passen - den Knick über der Tür findet man auch am Aston Martin Rapide wieder.

Bei der Ideen-Suche für die Heckgestaltung hat man dann weiter im Alphabet gesucht und ist bei "L" wie Lexus stehengeblieben. Die Technik der Limousine stammt übrigens mit großer Wahrscheinlichkeit vom Saab 9.3, denn 2009 hat der staatliche Autobauer die Rechte an zwei Saab-Plattformen und mehreren Motoren gekauft. Also ist im Beijing Auto Shenbao D-Series nicht nur das Design irgendwie schon bekannt...

Jonas Eling

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.