Auto online anmelden/zulassen (i-Kfz): Das sind die Kosten! Online-Zulassung für Autos kommt

von Julian Islinger 29.09.2017
Inhalt
  1. i-Kfz: Auto online zulassen bzw. anmelden
  2. Online-Zulassung: Ab wann kann ich mein Auto online anmelden?
  3. Welche Voraussetzungen müssen für i-Kfz erfüllt sein?
  4. Welche Kfz können online zugelassen werden?
  5. Welche Zulassungbezirke machen mit?
  6. Was kostet die Zulassung via i-KfZ?

Ab dem 1. Oktober 2017 können über die KÜS geprüfte und Fahrzeuge via Online-Zulassung (i-Kfz) ab- und wieder angemeldet werden. Aber die Voraussetzungen für die digitale Zulassung sind recht speziell. Wir erklären, was man über die Online-Zulassung wissen muss, um sein Auto sicher im Internet ab- und anmelden zu können.

Die Online-Zulassung i-Kfz (internetbasierte Fahrzeugzulassung) erlaubt am dem 1. Oktober 2017 das Ab- und Anmelden von KÜS-geprüften Autos und anderen Kfz im Internet. Der nervige Weg zur Zulassungsstelle entfällt damit, stattdessen kann der Vorgang bequem vom heimischen Computer aus getätigt werden. Die KÜS (Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger e.V) wurde dabei vom Bundesverkehrsministerium und Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) als eine der ersten Überwachungsorganisationen für i-Kfz, also dem digitalem Abmelden und Wiederzulassen von Fahrzeugen, anerkannt. Das bedeutet, dass etwa ab dem 1. Januar 2015 zugelassene Fahrzeuge, die von der KÜS ihre Hauptuntersuchungs-Plaketten erhalten haben, jederzeit online ab-, bzw. wieder angemeldet werden können. Darunter fallen nicht nur Autos, sondern auch Motorräder und Anhänger. In den nächsten Schritten werden ab 2018 durch i-Kfz auch die Anmeldung neuer Fahrzeuge und die generelle Ummeldung möglich sein. Es ist noch nicht bekannt, ob TÜV-geprüfte Kfz später im Jahr ebenfalls für das Verfahren zugelassen werden. Übergeordnetes Ziel der i-Kfz ist es, das deutsche Zulassungswesen effektiver und für den Fahrzeughalter insgesamt kostengünstiger zu gestalten. Mehr zum Thema: Autokennzeichen bei Umzug bundesweit mitnehmen

News Fahren ohne Zulassung
Mit ungestempelten Kennzeichen fahren: Das ist erlaubt!  

Fahren ohne Zulassung

 

i-Kfz: Auto online zulassen bzw. anmelden

Die Online-Zulassung i-Kfz (internetbasierte Fahrzeugzulassung) zum digitalen Ab- und Anmelden von Fahrzeugen im Internet ist dezentral über Webseiten der Bundesländer oder der Zulassungsstellen vor Ort möglich. Zuerst muss sich der Kfz-Halter mittels Personalausweis mit Online-Funktion identifizieren. Anschließend soll eine Antragsmaske mit dem Sicherheitscode auf dem Fahrzeugschein, Fahrzeugidentifizierungsnummer (FIN), VB-Nummer der Versicherung, Bankdaten für SEPA-Lastschriftverfahren, reserviertes Kennzeichen und gegebenenfalls den HU- / SP-Expresscode ausgefüllt werden. Zum Abschluss müssen noch Gebühren per Online-Überweisung oder per SEPA-Einzugsverfahren bezahlt und der Zulassungsantrag an die Behörde übermittelt werden. Auf dem Postweg werden dann durch die Zulassungsstelle die neue Zulassungsbescheinigung sowie die Plaketten für die Kennzeichen zugesandt.

Autokauf Zulassungsstatistik
Aktuelle Zulassungsstatistik (Mai 2017)  

VW Golf verteidigt Platz 1

 

Online-Zulassung: Ab wann kann ich mein Auto online anmelden?

Die Online-Wiederzulassung per i-Kfz (internetbasierte Fahrzeugzulassung) ist ab Oktober 2017 möglich. Die Autos und andere Fahrzeuge können dann ab- und angemeldet werden.

 

Welche Voraussetzungen müssen für i-Kfz erfüllt sein?

Als Bedingung für das Ab- und Anmelden über i-Kfz (internetbasierte Fahrzeugzulassung) ist eine KÜS-Zulassung des Fahrzeugs nach dem 1. Januar 2015, ein neuer Personalausweis mit Onlinefunktion, ein funktionstüchtiges Ausweis-Lesegerät oder Handy mit NFC-Funktion, sowie eine Ausweis-App. Die Gebührenbegleichung der Zulassungsstelle wird per Kreditkarte oder Giropay abgewickelt.

 

Welche Kfz können online zugelassen werden?

Die Möglichkeit, Kfz online mittels Internet-Zulassung i-Kfz (internetbasierte Fahrzeugzulassung) ab- und wieder anzumelden umfasst Fahrzeuge wie Auto, Motorrad und Anhänger.

 

Welche Zulassungbezirke machen mit?

Bisher kann nur eine Zulassung auf denselben Fahrzeughalter im bisherigen Zulassungsbezirk erfolgen. Die Kennzeichen müssen vor der Ab - und Anmeldung bereits wieder reserviert werden. Das Verfahren wird sowohl dezentral über Portale einiger Länder und Kommunen als auch zentral über ein Online-Portal des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) angeboten.

 

Was kostet die Zulassung via i-KfZ?

Die obligatorische Ab- und Anmeldegebühr beträgt etwa 6,10 Euro, kann in Einzelfällen aber um einige Cent teurer oder günstiger sein.

Reparatur & Wartung haeufigste Maengel bei der HU und AU Bremsen
Kosten beim TÜV/Hauptuntersuchung (2017)  

Diese Kosten lauern beim TÜV

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.