Buch: "100 Autos, die man fahren muss, bevor man stirbt" Die Lieblinge der Redaktion

04.01.2012

Rankings gibt es viele – Listen mit den meistverkauften Autos, mit den schnellsten, mit den stärksten. „100 Autos, die man fahren muss, bevor man stirbt“ ist sicher die originellste unter den Autolisten. Und vermutlich das witzigste Autobuch

Man kennt das ja. Auto-Sachbücher voller mühsam zusammengetragener Fakten, illustriert mit grobkörnigen Schwarz-Weiß-Bildern aus dem Werksarchiv – garantiert noch nie veröffentlicht. Historie, technische Daten, Farben, Ausstattungen, gebaute Exemplare, alles ist aufgelistet. Schwere Literatur, ein Muss für Fans.

Das Buch „100 Autos“ aus dem Heel-Verlag kneift sich diese Fakten. Vier technische Daten müssen reichen. Dazu ein buntes Bild, fertig. Wie im Autoquartett. Der Witz und die Provokation stecken in der Auswahl. Und in den herrlichen Texten. „Die Auswahl der Fahrzeuge ist völlig subjektiv, nicht zu erklären, aber keineswegs zufällig“, erklärt der Verlag. Eine bunte Autoshow vom Bobbycar bis zum Maybach. Das Buch von Franz-Christoph Heel und Olaf Schumacher dürfte das Einzige sein, in dem ein Trabant und ein Leopard-Panzer gewürdigt werden.

Jedes der aufgelisteten Fahrzeuge wird bissig kommentiert, bekommt sein Fett weg. Völlig subjektiv schildern die Autoren die geschichtliche Bedeutung des Autos, beschreiben den Charakter und fällen ihr Urteil. Nach einer Seite heißt es: Der nächste bitte. Respektlos beweisen die Texte, dass Ironie und Witz im Zusammenhang mit Autos nicht nur im britischen Fernsehen möglich sind.

Der Autor fragt sich zum Beispiel, ob ein Ford Transit zwischen 1965 und 1978 jemals neuwertig, also ohne Beulen, ganz und gar komplett ausgeliefert wurde. „Ich habe nie einen gesehen. Seit vierzig Jahren nicht einen“. Keine Frage: Dies ist ein Autobuch, das nicht unter der Glasplatte des Couchtischs liegt, ab und zu abgestaubt und hergezeigt wird. Dieses Buch liegt irgendwann zerlesen irgendwo herum, wird herumgereicht, ausgeliehen und sorgt dafür, das Thema Auto bei aller Liebe für einige Minuten nicht mehr ganz so ernst zu nehmen.
Andreas Of

„100 Autos, die man fahren muss, bevor man stirbt“, von Olaf Schumacher und Franz-Christoph Heel hat 112 Seiten mit 110 farbigen Abbildungen. Es erscheint im Heel-Verlag und kostet 9,95 Euro, ISBN 978-3-86852-057-6

In der Bildergalerie finden Sie 50 Autos, die man gefahren haben muss

AUTO ZEITUNG

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,00
Sie sparen: 58,99 EUR (48%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.