×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller
Alle Cabrios & Roadster in Deutschland

Verdeckpflege bei der Cabrio-Wäsche

Cabrio-Glanz

Reinigen und konservieren: Was Sie bei der Pflege von Karosserie und Dach beachten müssen

Die Cabrio-Saison sollte stets mit dem Entfernen von Winterschmutz beginnen. Denn Salze setzen sich in allen Ecken fest. Regenwasser und wärmende Sonnenstrahlen aktivieren dann aggressive Tausalzreste. Meist beginnen diese ganz unauffällig in kleinsten Spalten und Ritzen mit ihrem zerstörerischen Werk – Roststellen blühen auf, Kunststoffe und Textilien werden brüchig. Deshalb sollten Sie Schmutz und aggressive Chemie schnell und gründlich entfernen.

Mehr Autopflege-Tipps: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Die professionelle Reinigung beginnt in der Waschanlage. Diese holt schon im preiswerten „Basis-Programm“ mit Vor-, Haupt- und Unterbodenwäsche den gröbsten Schmutz von der Karosse. Zusatzbehandlungen mit Hochdruckreinigern sollten Unterboden und Radhäusern vorbehalten bleiben, Stoffdächer könnten sonst Schaden nehmen. „Auch beim Blech-Klappdach kann ein allzu harter Wasserstrahl die Präzisionsdichtungen verletzen“, warnt Hans-Jürgen Götz von der Sachverständigenorganisation GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung. Vinyl- und Stoffdächer sollten bei der Verdeckpflege mit einer weichen Bürste, einem Schwamm und speziellen Verdeckreinigern gesäubert werden. Diese arbeiten gründlich und dennoch schonend. Wichtig: Der Bürstenstrich muss stets in Faserrichtung ausgeführt werden. Das schont das Gewebe und vermeidet eine Wölkchenbildung. Für die gleichmäßige Trocknung des Dachs sollten Sie es geschlossen halten und ein schattiges Plätzchen aufsuchen.

VORBEUGEN DURCH KONSERVIEREN
Eine anschließende Imprägnierung sorgt für einen satten Farbton und wirkungsvollen Schutz gegen UV-Licht und Austrocknung. Dank leicht aufgequollener Fasern bleibt das Dach dann auch bei lang anhaltendem Sommerregen dicht. Gestänge, Scharniere und Verschlüsse der Verdeckmechanik sollten Sie gründlich reinigen und vorsichtig ölen. Das erleichtert nicht nur die Handhabung beim Öffnen und Schließen, sondern reduziert auch den Verschleiß. Für die Pflege der Gummidichtungen eignen sich flüssige Gummipflegemittel weit besser als Talkum, denn diese bleiben nach dem Antrocknen wasserfest.
Holger Ippen