Auto Zeitung 22/2015: Heft-Vorschau Die Akte Volkswagen

11.01.2017
Die Akte Volkswagen

Im VW-Konzern wurden mit einer illegalen Software die Abgaswerte von Dieselfahrzeugen manipuliert. VW-Chef Martin Winterkorn hat seinen Stuhl geräumt und Matthias Müller von Porsche Platz gemacht. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Wie geht es nun weiter?


Das in Wolfsburg passiert ist, ist in der deutschen Automobilgeschichte beispiellos. Elf Millionen Dieselfahrzeuge
aus dem VW-Konzern mit dem Motor EA 189 sind mit der illegalen Software ausgestattet, die auf dem Prüfstand bessere Emissionen vorgaukelt. Volkswagen hat betrogen, heißt es allenthalben. Falsch. Einige wenige Menschen in einem Konzern von rund 600.000 Angestellten haben einen Skandal verursacht, der für das Unternehmen existenzbedrohend ist ...
Volker Koerdt (Auszug aus dem Editorial)

» AUTO ZEITUNG 22/2015: Alle Themen in der Bildergalerie
» Direkt im Abo-Shop bestellen

Ab Mittwoch, 7. Oktober 2015, im Handel und ab sofort auch als ePaper fürs iPad erhältlich.

TITELGESCHICHTEN

NEUHEITEN
Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio
Exklusiver Ausblick auf 50 neue SUV bis 2020
BMW M4 GTS
Porsche 911 Carrera 4




FAHRBERICHTE & TESTS
Mini Clubman
Mercedes G-Klasse
Ford Focus Turnier - Dauertest-Abschluss





VW-REPORT
Ratgeber: Was Kunden jetzt wissen müssen
Wirtschaft: Diese Folgen drohen
Technik: Die Hintergründe





VERGLEICHSTESTS
Der neue VW Tiguan im Vergleich mit sechs wichtigen Rivalen
BMW X6 M · Mercedes-AMG GLE
Mercedes V-Klasse · VW T6 Multivan
BMW X1 xDrive25d · X1 xDrive25i
Audi A3 Sportback · BMW 1er · Mercedes A-Klasse







DESIGN
E-Mobil Peugeot Fractal





SPECIAL
Kia-Neuheiten







TECHNIK
Diesel contra Benziner: Die 231-PS-Triebwerke im BMW X1





RATGEBER
Acht Ganzjahresreifen im Test
Top Ten: SUV im Leasing





LESERWAHL
Auto Trophy





Jede Woche neu: Der kostenlose autozeitung.de-Newsletter





Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.