Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

VW Tiguan versus Audi Q5, BMW X3 und Mercedes GLC

Neuer Tiguan und seine Gegner

Der Klassenkampf tobt! Kann Volkswagen mit dem neuen Tiguan gegen die Premium-Konkurrenten Audi Q5, BMW X3 und Mercedes GLC bestehen? Wir zeigen, was die Zukunft bringt.

Mit dem neuen Tiguan mischt VW die Karten im heiß umkämpften Segment der Kompakt-SUV völlig neu. Aber neben den Wolfsburgern sortieren auch die Premiummarken ihr Blatt um und stellen sich für künftige Vergleichstests völlig neu auf. Der auf der C-Klasse basierende Mercedes GLC macht den Anfang, aber auch an den Neuauflagen von Audi Q5 und BMW X3 wird hinter den Kulissen schon mit Hochdruck gearbeitet. Nie war das Niveau so hoch wie jetzt, denn der anhaltende SUV-Boom erleichtert den Ingenieuren das Freischaufeln immer größerer Summen für die Entwicklung und Verbesserung der weltweit beliebten Offroader.

VW Tiguan tritt gegen Audi Q5, BMW X3 und Mercedes GLC an

Die vier wichtigsten deutschen Mittelklasse-SUV bieten dank ähnlicher Abmessungen auch vergleichbar viel Platz im Innenraum, clevere Details für die Nutzung im Alltag sind bei allen an Bord. Ebenfalls sicher ist die kommende Hybridisierung der Premium-Offroader, angefangen vom Audi Q5 e-tron bis zum VW Tiguan GTE sind Plug-in-Hybride bei allen vier Herstellern schon heute beschlossene Sache.

Bildergalerie starten: Der neue Tiguan und seine Gegner

Den Wettstreit um das beste Kompakt-SUV tragen Audi, BMW, Mercedes und VW aber nicht nur bei Abmessungen und Antriebsstrang verbissen aus, auch die Themen Infotainment und Connectivity spielen für immer mehr Kunden eine zentrale Rolle. Nicht nur für den neuen BMW-Chef Harald Krüger hat die Digitalisierung des Autos daher höchste Priorität, die Adaption des neuen ConnectedDrive-Systems aus der 7er-Reihe – mit Touchscreen und Gestiksteuerung – ist daher auch für die dritte X3-Generation sicher. Bei Audi wird derzeit die zweite Generation des erfolgreichen Q5 vorbereitet, der Neue nutzt den aufgefrischten Modularen Längsbaukasten (MLB II), soll deutlich leichter und sparsamer werden. Geringfügig größere Abmessungen schaffen mehr Platz im Innenraum, dessen Verarbeitung genau wie beim großen Bruder Q7 auch allerhöchsten Ansprüchen genügen soll.

So gut ist die C-Klasse fürs Grobe: Mercedes GLC im Fahrbericht

Benny Hiltscher