Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Vergleich: Skoda Fabia Combi 1.2 TSI gegen Rapid 1.2 TSI

Fahrkomfort

Wer im großen Rapid das komfortablere Auto vermutet, sieht sich bereits nach den ersten Metern getäuscht. Bei der  Federungsabstimmung ist Skoda - wohl mit Blick auf den Hauptabsatzmarkt Osteuropa - übers Ziel hinausgeschossen. Die spürbar zu straff abgestimmte Hinterachse gibt die meisten Bodenunebenheiten nahezu ungefiltert weiter, erst bei groben Verwerfungen und unter höherer Zuladung kommen die Federelemente richtig ans Arbeiten. Auch beim Fabia bessert sich das Ansprechverhalten unter zunehmendem Gewicht, allerdings federt er bereits im Normalzustand bekömmlicher.

Im Gegenzug kann die Limousine mit der angenehmeren Sitzposition punkten, im Fabia sitzt man beinahe schon Van-artig hoch. Wer in den beiden Tschechen auch im Sommer einen kühlen Kopf bewahren möchte, muss in der Basisausstattung Active rund 1000 Euro Aufpreis bezahlen. Auch bei der Geräuschdämmung zeigen sich beide wenig spendabel. Solange Wind- und Abrollgeräusche noch nicht die Oberhand haben, ist der Benziner im Stadtverkehr unter Last deutlich zu vernehmen.

FahrkomfortMax. PunkteSkoda Rapid 1.2 TSISkoda Fabia Combi 1.2 TSI
Sitzkomfort vorn150121115
Sitzkomfort hinten1005052
Ergonomie150130124
Innengeräusche504747
Geräuscheindruck1005456
Klimatisierung501818
Federung leer200120126
Federung beladen200125130
Kapitelbewertung1000665668
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Motor & Getriebe

Auch wenn 86 PS aus gerade einmal 1197 cm³ Hubraum nicht gerade viel versprechend klingen, hat der TSI-Motor mit den rund 1150 Kilogramm schweren Wagen erstaunlich leichtes Spiel. Dank Turboaufladung entwickelt der Zweiventiler 160 Nm, die bereits ab 1500 Umdrehungen parat stehen. Damit lässt es sich im Stadtverkehr und auch Überland durchaus leben, und selbst auf der Autobahn halten beide (Fabia: 178 km/h; Rapid: 183 km/h) auf der linken Spur ordentlich mit.

Dann verlangt der laufruhige  Turbobenziner allerdings auch nach einem Expresszuschlag, auf der AUTO ZEITUNG-Verbrauchsstrecke kommt das Downsizing- Aggregat jedoch mit guten 6,3 (Fabia) bzw. 6,6 l/100 km aus. Einen kleinen Vorteil kann der Rapid 2012 mit seinem Fünfgang-Getriebe verbuchen, da es im Gegensatz zur Fabia-Schaltbox straffer geführt ist und sich somit exakter bedienen lässt.

Motor und getriebeMax. PunkteSkoda Rapid 1.2 TSISkoda Fabia Combi 1.2 TSI
Beschleunigung1508686
Elastizität1006666
Höchstgeschwindigkeit1504037
Getriebeabstufung1007774
Kraftentfaltung502424
Laufkultur1006868
Verbrauch325256262
Reichweite251613
Kapitelbewertung1000633630
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Skoda Rapid 1.2 TSI

PS/KW 86/63

0-100 km/h in 11.60s

Vorderrad, 5 Gang manuell

Spitze 183 km/h

Preis 15.110,00 €

Skoda Fabia Combi 1.2 TSI

PS/KW 86/63

0-100 km/h in 11.60s

Vorderrad, 5 Gang manuell

Spitze 178 km/h

Preis 14.040,00 €