Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Vergleich: Skoda Fabia Combi 1.2 TSI gegen Rapid 1.2 TSI

Bei Skoda gibt es viel Auto fürs Geld, mit dem neuen Rapid sogar einen Kompakten zum Preis eines Kleinwagens. Ein interner Vergleich mit dem Fabia Combi

Mit dem neuen Skoda Rapid bekommt der Fabia Combi Konkurrenz aus dem eigenen Haus. Der Novize vertraut auf die bekannte Technik aus dem Fabia, sein Blechkleid streckt sich allerdings auf stattliche 4,48 Meter und sprengt somit das übliche Maß der Kleinwagen. Für rund 15.000 Euro steckt unter der Motorhaube der beiden Tschechen ein 1,2 Liter großer Turbobenziner, der 86 PS leistet. Welcher der beiden Pragmatiker mehr Auto fürs Geld bietet, klärt der Vergleichstest.

Karosserie

Der neue Skoda Rapid trägt die verlängerte Fabia-Plattform unterm Blech. Somit übertrifft er den Kombi in der Länge um 24  Zentimeter, auch die Achsen rücken mit 2,59 Metern fast 14 Zentimeter weiter auseinander. Kein Wunder also, dass die Limousine vor allem im Fond spürbar und messbar mehr Platz bietet. Hier genießen die Passagiere so viel Beinfreiheit, dass sie sich ohne Weiteres in einer Mittelklasse-Limousine wähnen.

Einzig bei der Kopffreiheit in der zweiten Reihe hat der Fabia dank seines geraden Dachverlaufs hier einen Vorteil. Wer denkt, dass der Combi zumindest beim Ladevolumen den Rapid ausstechen kann, sieht sich ebenfalls getäuscht. Im Normalzustand passen sagenhafte 550 Liter in dessen Gepäckabteil (zum Vergleich: Mercedes S-Klasse 560 l), und auch bei umgelegten Rücksitzlehnen kann er es mit 1490 Litern sogar mit Mittelklasse-Kombis vom Schlage eines BMW 3er Touring (1500 l) aufnehmen. Allerdings finden sperrige Gegenstände unter der schrägen Heckklappe nicht so leicht Platz wie unter dem Fabia-Steilheck. Ärgerlich: Eine asymmetrisch klappbare Rückbank kostet für beide jeweils 140 Euro Aufpreis.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

In puncto Sicherheitsausstattung beschränken sich die Skoda auf das im Kleinwagensegment Übliche. Unterschiede gibt es dennoch: Während Kopfairbags im Fabia-Basismodell mit 250 Euro zu Buche schlagen, ist für den Rapid auch gegen Aufpreis kein Kurvenlicht erhältlich.

KarosserieMax. PunkteSkoda Rapid 1.2 TSISkoda Fabia Combi 1.2 TSI
Raumangebot vorn1006862
Raumangebot hinten1006245
Übersichtlichkeit704245
Bedienung/ Funktion1008585
Kofferraumvolumen1005651
Variabilität1001928
Zuladung/ Anhängelast802728
Sicherheit1504548
Qualität/ Verarbeitung200134128
Kapitelbewertung1000538520
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Skoda Rapid 1.2 TSI

PS/KW 86/63

0-100 km/h in 11.60s

Vorderrad, 5 Gang manuell

Spitze 183 km/h

Preis 15.110,00 €

Skoda Fabia Combi 1.2 TSI

PS/KW 86/63

0-100 km/h in 11.60s

Vorderrad, 5 Gang manuell

Spitze 178 km/h

Preis 14.040,00 €