×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller
Alle Cabrios & Roadster in Deutschland

Neuer Boxster S im ersten Roadster-Härtetest

Audi TT RS Roadster S tronic | BMW Z4 sDrive35iS | Chevrolet Camaro Cabrio 6.2 | Mercedes SLK 350 B.E. | Porsche Boxster S PDK

Bereits im Einzeltest überzeugte der nun leichtere und kräftigere Boxster S. Denn der neue Roadster aus Zuffenhausen hat nicht nur bei der Fahrdynamik nachgelegt. Jetzt stellt er sich erstmals seinen starken Rivalen

Porsche will es wissen und hat beim neuen Boxster alle Register gezogen. Leichter und stärker präsentiert sich der schwäbische Roadster in seiner zweiten Generation. Aber das konnte man bei der deutschen Sportwagenschmiede Nummer eins auch erwarten. Dass der neue Porsche Boxster S zudem mehr Platz und Komfort bietet, dürfte vor allem die Konkurrenz aufhorchen lassen.

Bis dato konnte der Stuttgarter Heißsporn zwar auf der Piste Erfolge feiern, für die Thronbesteigung im Roadster-Olymp reichte es nicht. Bisher. Nun greift Porsche nach der Macht unter freiem Himmel. Audi TT RS Roadster, BMW Z4 sDrive35iS, Mercedes SLK 350 und die Wuchtbrumme Chevrolet Camaro Cabrio 6.2 stellen sich dem Titelkampf.

Karosserie

Und der neue Porsche überzeugt gleich zu Beginn dort, wo er in der Vergangenheit klare Defizite zeigte: beim Raumangebot. Die Sitzposition ist sportlich tief, der Mitteltunnel schmal, und die Einstellmöglichkeiten von Sitz und Lenkrad sind extrem großzügig bemessen. Auch der Audi gibt sich großzügig. Allerdings sitzt man im Vergleich zu seinen Rivalen spürbar höher. BMW und Mercedes sind knapper geschnitten, und durch die breiten Mittelkonsolen rücken Fahrer sowie Beifahrer näher an die Türen. Eng ist es aber nicht.

Vor allem der BMW passt wie ein guter Maßanzug. Er integriert den Fahrer tief ins Fahrzeug – nur eine Handbreit über dem Bodenblech und unmittelbar an der Hinterachse. Der bullige Chevy ist zwar der Breiteste und Längste im Test, seinen Raum nutzt er aber nicht optimal aus. Allerdings bietet das viersitzige Cabrio als einziges im Vergleich hinten zusätzlichen Platz für weitere Open-Air-Freunde. Kopffreiheit gibt es bei allen genug – selbst wenn die Verdecke geschlossen sind.

Während sich jedoch die feinen Stoffmützen von Audi und Porsche in knapp neun Sekunden sauber hinter die Sitze falten, warten Sonnenhungrige im BMW doppelt so lang, bis das Klappdach verschwindet. Sogar das riesige Dach des Chevrolet Camaro ist in 13 Sekunden verschwunden, und selbst beim Mercedes dauert es nur 15 Sekunden. Zudem versperrt der BMW – wie der Mercedes – bei versenktem Dach den Zugang zum Gepäckabteil.

Mehr Tests & Fahrberichte: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Das Maß der Dinge ist der Mercedes SLK beim Thema Sicherheit. Er bietet nicht nur das Standardprogramm, sondern zudem hilfreiche, wenn auch aufpreispflichtige Features, die es bei der Konkurrenz nicht gibt. Vollkommen unverständlich ist, dass der neue Porsche hier das Schlusslicht bildet. Selbst das Xenonlicht, mit dem GM sogar den Camaro ab Werk ausrüstet, kostet einen happigen Aufpreis.

Deutlich besser fällt die Verarbeitung des neuen Boxster aus. Im Vergleich zum bekannterweise hochwertigen Audi legt Porsche die Messlatte beim S noch ein Stück höher. Schlusslicht ist hier der Chevy, der mit einfachen Materialien, schlechten Passungen und einer nicht sonderlich steifen Karosserie den amerikanischen Qualitätsansprüchen genügen mag, aber keinesfalls den europäischen.

KarosserieMax. PunktePorsche Boxster S PDKMercedes SLK 350 BlueEFFICIENCYAudi TT RS Roadster S tronicBMW Z4 sDrive35iSChevrolet Camaro Cabrio 6.2
Raumangebot vorn1007471727075
Raumangebot hinten100000030
Übersichtlichkeit704445434544
Bedienung/ Funktion1008382828585
Kofferraumvolumen1001522121921
Variabilität10008385
Zuladung/ Anhängelast80101010818
Sicherheit15073105798777
Qualität/ Verarbeitung200188182186180163
Kapitelbewertung1000487525487502518
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Porsche Boxster S PDK

Porsche Boxster S PDK

PS/KW 315/232

0-100 km/h in 4.70s

Hinterrad, 7-Gang-Doppelkupplung

Spitze 277 km/h

Preis 61.946,00 €

Mercedes SLK 350 BlueEFFICIENCY

Mercedes SLK 350 BlueEFFICIENCY

PS/KW 306/225

0-100 km/h in 6.20s

Hinterrad, 7-Stufen-Automatik

Spitze 250 km/h

Preis 52.301,00 €

Audi TT RS Roadster S tronic

Audi TT RS Roadster S tronic

PS/KW 340/250

0-100 km/h in 4.90s

Allradantrieb, permanent, 7-Gang-Doppelkupplung

Spitze 280 km/h

Preis 61.750,00 €

BMW Z4 sDrive35iS

BMW Z4 sDrive35iS

PS/KW 340/250

0-100 km/h in 5.00s

Hinterrad, 7-Gang-Doppelkupplung

Spitze 250 km/h

Preis 57.300,00 €

 Chevrolet Camaro Cabrio 6.2

Chevrolet Camaro Cabrio 6.2

PS/KW 432/318

0-100 km/h in 6.00s

Hinterrad, 6 Gang manuell

Spitze 250 km/h

Preis 43.990,00 €